Login

der-wedding-kommt_pressebild7-klein

Der Wedding kommt

Genre: Comedy

Für Fans von: Sex and the City, Girls

Darum geht es: Freitag Nacht ist ihre Nacht. Die drei Berliner Endzwanzigerinnen Roxy, Luisa und Mia treffen sich in der U-Bahn, der U8, vom Wedding nach Neukölln. Eigentlich sind sie fest davon überzeugt, dass „der Wedding kommt“, aber leider kommt der Wedding nicht. Und, obwohl sie die Neuköllner Partyszene für völlig überbewertet halten, geht’s jeden Freitag zum Feiern einmal im Ghetto-Express quer durch die Stadt. Auf der Fahrt haben sie Zeit, mit ihrem Spezialcocktail BaWo, Bananensaft-Wodka aus Plastikflaschen, vorzuglühen und die existentiellen Fragen des Lebens zu klären. Es geht um Liebe, Körperbehaarung, den Weltuntergang und die Ereignisse der letzten Woche. Ein Hauptthema dominiert jeweils eine Episode: Umweltdemos, Enthaltsamkeit, Sextoys, Anti-Putin/Trump/Le Pen-Maßnahmen, Facetime, Squirt-Training, Instagram, Döner, Events, Penislängen, Toyboys, Beziehungsmodelle, Atomkrieg, Funklöcher, Pornos, die anderen Fahrgäste etc. Die Lebensumstände der Frauen bilden die Horizontalen. Es geht um Konflikte, Erwartungen, Ereignisse und die ewige Suche nach sich selbst.

Stab


  • Produktion
    • UFA LAB
  • Cast
    • Linda Marlen Runge
    • Sina Tkotsch
    • Banafshe Hourmazdi
  • Regie
    • Isabel Braak
  • Produzenten
    • Rebecca Ahlen
    • Kristian Costa-Zahn
  • Producerin
    • Melina Voss
  • Idee und Konzept
    • Melina Voss
    • Rebecca Ahlen
    • Martje Friedrich
  • Autorinnen
    • Valentina Brüning
    • Ira Wedel
    • Janina Rook
  • Redaktion funk
    • Nora Hiller
  • Kamera
    • Frederick Gomoll
    • Dirk Herzog
  • Schnitt
    • Robert Deichmann
  • Grafik
    • Benny Nero
  • Produktionsleitung
    • Kathrin Seward
  • Social Media Autorin
    • Anna Moll
  • Social Media Manager
    • Moritz Hohenfeld

Dieser Inhalt ist nur für registrierte User sichtbar.