Login

wort-bildmarke_webvideopreis_deutschland_schutzraum

Neun funk-Formate für den Webvideopreis 2017 nominiert

Neun funk-Formate für den Webvideopreis 2017 nominiert

Düsseldorf/Mainz, 6. März 2017 – Die Academy des Webvideopreis Deutschland hat die diesjährigen Webvideopreis Nominierungen bekanntgegeben. funk ist 2017 mit neun Formaten bei den Nominierungen vertreten. Der Webvideopreis ist der größte Medienpreis im Bereich Webvideo und Social Media in Europa.

So funktioniert das Voting: Es kann auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube jeweils eine Stimme pro Nominiertem abgegeben werden. Mit der Stimme wird am Ende das Community-Voting bestimmt – dies zählt zu 50 Prozent. Die anderen 50 Prozent werden aus dem Academy-Voting gestellt. Die Kategorie Newcomer wird von der Academy vergeben. Die verschiedenen Votingplattformen werden in den nächsten 4 Wochen nach und nach gestartet. Beginnend mit Facebook am 2. März 2017. Die Verleihung des Webvideopreis findet am 1. Juni 2017 im ISS DOME in Düsseldorf statt.

Diese funk Formate sind beim Webvideopreis 2017 nominiert:

„Best Video of the year“

Mystery-Webserie „Wishlist

Darkviktory von der animierten Webserie „#FinalClash

Gaming-Format „1080 Nerdscope

„Comedy“

Satire-Show „WorldWideWohnzimmer

„Lifestyle“

Kliemannsland

„Musik“

B.A. mit „Wie macht man ein RAP VIDEO

Bongo Boulevard“ als Gesamtwerk

„Opinion“                     

Rayk Anders als Person

„Food“

Datteltäter mit „YouTuber probieren syrisches Essen“

Hier stellt der Webvideopreis alle Nominierten für den diesjährigen Webvideopreis vor:

https://webvideopreis.de/de/2017/alle-nominierten

Presseinfos zu den nominierten funk Formaten finden Sie unter presse.funk.net/format