Login

Grimme-Preis Nominierungen 2018

Grimme-Nomimierungen 2018

Mainz, 17. Januar – Fünf funk-Formate sind beim 54. Grimme-Preis 2018 in der Kategorie „Kinder & Jugend“ nominiert. Nach der Auszeichnung für die erste Staffel „Wishlist“ in 2017, hat nun die zweite Staffel die Chance auf den renommierten Medien-Preis. Neben der Mystery-Serie haben auch „GERMANIA“, „Bongo Boulevard“, „Chili Chopstickz“ und „Die Frage“ eine Nominierung erhalten.

Am 14. März werden die Gewinner bekanntgegeben. Die Preisverleihung findet am 13. April in Marl statt.

Über die nominierten Formate:

In der Webserie „Wishlist“ (Radio Bremen und MDR für funk) erfüllt eine mysteriöse App den Nutzern alle Wünsche – doch nicht ohne Gegenleistung. Die zweite Staffel führt tief in die dunkle Welt der App.

„GERMANIA“ (ZDF für funk) zeichnet ein aktuelles Portrait von Deutschland – und das ausschließlich durch die Augen von Menschen mit Migrationshintergrund. Shirin David, Nimo, Celo & Abdi oder Eko Fresh verraten ihre persönliche Geschichte, sprechen über ihr Identitätsgefühl und beschreiben deutsche Marotten. Das kann mal lustig und mal ernst sein. Im Fokus steht nicht die Flüchtlingsdebatte, sondern der Fakt, dass Deutschland längst ein Einwanderungsland ist und wir schon lange in einer multikulturellen Gesellschaft leben.

„Bongo Boulevard“ (funk) ist eine Promo-Pause. Ein Ort voller Instrumente – an dem die Werbung draußen bleiben muss. Und es wieder um das geht, um was es bei Musikern gehen sollte: Musik. Und echte Momente zwischen Menschen. Alle zwei Wochen jammen die Gastgeber Marti Fischer und Marie Meimberg mit Stars von großen Bühnen und spannenden Hinterhof-Tonstudios.

„Die Frage“ (BR für funk): Es gibt diese großen, kniffligen Fragen, auf die es keine einfachen Antworten gibt. Wie komme ich mit dem Tod klar? Was ist so geil an einem Fetisch? Muss ich Angst vor der Psychiatrie haben? Michael Bartlewski sucht Antworten auf diese Fragen, Woche für Woche. Er gibt sich nicht mit einfachen Antworten zufrieden – er probiert lieber aus, bohrt nach und geht dahin, wo’s auch mal unangenehm wird. Michael fragt keine Experten, er ist vor allem dabei: in der Psychiatrie, auf der Fetisch-Party, im Rettungshubschrauber.

„Chili Chopstickz“ (funk) bedient sich bei seinen actiongeladenen Kurzfilmen der Animation, Visual Effects und sonstigen Spielereien, die dem Zuschauer richtig gute Unterhaltung garantieren. Dabei gewährt er auch einen Blick hinter die Kulissen und zeigt, welche filmischen Tricks dahinter stecken.

Anmerkung, 30. Januar 2018:
Das ursprünglich ebenfalls für den 54. Grimme-Preis nominierte Format „Wishlist“, Staffel 2,  dessen erste Staffel im vergangenen Jahr bereits mit einem Grimme-Preis ausgezeichnet wurde, erhält erst beim 55. Grimme-Preis 2019 die Chance auf einen Preis – wenn alle Folgen der Webserie online gegangen sind. Dies gab das Grimme Institut in einer Meldung vom 30. Januar 2018 bekannt.

 


Über funk 

funk ist das Content-Netzwerk von ARD und ZDF, das Online-Inhalte für 14- bis 29-Jährige bietet. Die über 60 funk-Formate aus den Bereichen Information, Orientierung und Unterhaltung sind auf Facebook, YouTube, Snapchat und Instagram sowie auf funk.net zu finden. Die Inhalte entstehen in Redaktionen von ARD und ZDF in ganz Deutschland und zusammen mit Creatorn und Produzenten. funk arbeitet mit etablierten Köpfen der Webvideo-Szene zusammen, unterstützt und fördert aber auch Newcomer. Die funk-Zentrale in Mainz trifft strategische Entscheidungen, entwickelt das Angebotsportfolio und optimiert zusammen mit den Partnern die Formate.

Weitere Informationen unter presse.funk.net.