Login

Zwei neue Frauen bei funk: Hazel in „Pocket Money“ und „Kopfstimme“ mit Bina

Mainz, 8.Mai 2019 – Über Geld spricht man nicht? Hazel schon! Charmant, witzig und kompetent kombiniert die YouTuberin ihre Skills im neuen funk-Format „Pocket Money“: Ab sofort verprasst sie ihr Taschengeld auf YouTube und funk.net, damit es ihre Community nicht tun muss.

Bei „Pocket Money“ gibt es aber keine drögen Tutorials oder langweilige Livehacks, sondern Challenges und Storytimes vom Kohlemachen und Geldausgeben, über Steuererklärungen bis hin zum Taschengeld. Denn die erfolgreiche YouTuberin Hazel weiß ganz genau, welche Themen ihre Community beschäftigten. Als studierte Betriebswirtin und ausgebildete Steuerassistentin versteht sie es, diese Themen für junge Menschen einzuordnen.

Noch eine weibliche Stimme bei funk: Alltägliche Situationen, die jede*r kennt. Situationen, die jede*n nerven. Musiktalent Bina zeigt auf ihrem Kanal „Kopfstimme“ seit März 2019 in handgemachten, kurzen Comedy-Songs ihre Sicht der Dinge. Mit einer Portion Hobbypsychologie und viel Musik beleuchtet sie Alltagssituationen, die wir alle kennen. Egal ob ein Song über das Verliebtsein oder Game of Thrones: Auf Instagram und funk.net macht Bina ein Musical aus ihrem Leben.

Mehr Informationen zu den Formaten und den Macherinnen gibt es im funk-Presseportal. Pressebilder können nach der Akkreditierung im Downloadbereich abgerufen werden.

 


Über funk 

funk ist das Content-Netzwerk von ARD und ZDF, das Online-Inhalte für 14- bis 29-Jährige bietet. Die über 70 funk-Formate aus den Bereichen Information, Orientierung und Unterhaltung sind auf Facebook, YouTube, Snapchat und Instagram sowie auf funk.net zu finden. Die Inhalte entstehen in Redaktionen von ARD und ZDF in ganz Deutschland und zusammen mit Creatorn und Produzenten. funk arbeitet mit etablierten Köpfen der Webvideo-Szene zusammen, unterstützt und fördert aber auch Newcomer. Die funk-Zentrale in Mainz trifft strategische Entscheidungen, entwickelt das Angebotsportfolio und optimiert zusammen mit den Partnern die Formate.

Weitere Informationen unter presse.funk.net.