Login

Erste deutsche Show auf TikTok gestartet

Mainz/Köln, 6. November 2018 – funk, das Content-Netzwerk von ARD und ZDF, startet mit #MOVE2 die erste deutsche Show auf TikTok. Wie der Name schon vermuten lässt, geht es bei #MOVE2 ums Tanzen. Kati aka Katulka, die auf der ehemals als musica.ly bekannten Social-Video-Plattform rund eine Million Follower hat, zeigt Tanz-Tutorials zu populären Songs.

Zum Auftakt performt Katulka den Hit „Dose“ von R&B- und Hip-Hop-Sängerin Ciara zum Nachtanzen. Die 18-jährige hat selbst erfolgreich an Tanzwettbewerben teilgenommen und erarbeitet die Choreographien gemeinsam mit ausgebildeten Tänzern. Alle 14 Tage erscheint ein neues Tanz-Tutorial zu einem neuen Song. In dieser Zeit kann die Community ihre eigenen Performances mit dem Hashtag #MOVE2Ciara des songgebenden Artists teilen. Die unterhaltsamsten Community-Beiträge werden gesammelt und anschließend in einem Zusammenschnitt auf dem #MOVE2-YouTube-Kanal gezeigt. Auf dem Instagram-Kanal @move2 werden neben den Tanzvideos auch Schritt-für-Schritt Anleitungen in Bildern veröffentlicht.

Zunächst sind zehn Tanz-Tutorials geplant, um das neue Format auf der Social-Video-Plattform TikTok auszuprobieren. #MOVE2 wird von MEDIAKRAFT im Auftrag von funk produziert. Verantwortlicher Redakteur und Formatentwickler ist Jannis Schakarian (funk). Bei Mediakraft erfolgt die Konzeption und Umsetzung, Projektverantwortlich zeichnet sich Malte Mondry.

TikTok, ehemals musical.ly, ist vor allem für Lippensynchronisation zu Full-Playback-Songs bekannt. In Deutschland dürfte die Plattform Vielen vor allem durch mediale Berichte über die Zwillinge Lisa und Lena bekannt sein, die mit mehr als 31 Millionen Followern zu den erfolgreichsten Stars der Plattform zählen.

Mehr Informationen zum Format und Kurzbiografien zu Host Katulka und den Choreographen gibt es hier. Pressebilder stehen nach der Akkreditierung im Downloadbereich unseres Presseportals zur Verfügung.

 


Über funk:

funk ist das Content-Netzwerk von ARD und ZDF, das Online-Inhalte für 14- bis 29-Jährige bietet. Die über 60 funk-Formate aus den Bereichen Information, Orientierung und Unterhaltung sind auf Facebook, YouTube, Snapchat und Instagram sowie auf funk.net zu finden. Die Inhalte entstehen in Redaktionen von ARD und ZDF in ganz Deutschland und zusammen mit Creatorn und Produzenten. funk arbeitet mit etablierten Köpfen der Webvideo-Szene zusammen, unterstützt und fördert aber auch Newcomer. Die funk-Zentrale in Mainz trifft strategische Entscheidungen, entwickelt das Angebotsportfolio und optimiert zusammen mit den Partnern die Formate.

Weitere Informationen unter presse.funk.net.