Login

Neues funk-Format „Sounds Of” – Jeder Ort hat seinen eigenen Sound

Das Format Sounds Of startet ab heute nach erfolgreicher Pilotphase Ende 2019. Musiker Nisse Ingwersen löst dabei seinen Kollegen Fynn Kliemann als Host ab. Das erste Video ist ab sofort hier verfügbar, neue Folgen gibt es jeden vierten Samstag um 9:23 Uhr auf YouTube und funk.net. 

Wie klingt ein Ort? Das werden bei „Sounds Of” unter anderem die Musiker*innen Fynn Kliemann, Noraa, Milky Chance und Tua zeigen. Sie fangen gemeinsam mit einer vertrauten Person Sounds von Orten ein, die für sie eine besondere Bedeutung besitzen. Auf dem Weg zum Track stehen die Geschichten der Künstler*innen im Mittelpunkt – Persönliches, Erfahrungen, Anekdoten. So lernen die User*innen bekannte Künstler*innen auf eine höchstpersönliche Art kennen. 

Sind die passenden Geräusche im Kasten, produzieren die Musiker*innen daraus einen eigenen Song – gemeinsam mit dem Moderator Nisse. Mit einer eigener Musikerkarriere und Auftragsarbeiten für beispielsweise Peter Maffay, KontraK oder Matthias Schweighöfer, ist Nisse der perfekte Host, um unseren Gästen beim Produzieren unter die Arme zu greifen. Tricks beim Producing gibt es für die Zuschauer*innen inklusive. 

Alle Geräusche stehen zum freien Download zur Verfügung, sodass die User*innen eigene Songversionen entwickeln können. Die fertigen Tracks der Künstler*innen werden anschließend auf Soundcloud veröffentlicht.

Produziert wird „Sounds Of im Auftrag von funk durch Lüttenshoff GmbH.   

Mehr Informationen stehen auf der Formatseite im Presseportal zur Verfügung. Bilder sind nach Akkreditierung im Downloadbereich zugänglich.  

 


Über funk 

funk ist das Content-Netzwerk von ARD und ZDF, das Online-Inhalte für 14- bis 29-Jährige bietet. Die über 70 funk-Formate aus den Bereichen Information, Orientierung und Unterhaltung sind auf Facebook, YouTube, Snapchat und Instagram sowie auf funk.net zu finden. Die Inhalte entstehen in Redaktionen von ARD und ZDF in ganz Deutschland und zusammen mit Creator*innen und Produzent*innen. funk arbeitet mit etablierten Köpfen der Webvideo-Szene zusammen, unterstützt und fördert aber auch Newcomer*innen. Die funk-Zentrale in Mainz trifft strategische Entscheidungen, entwickelt das Angebotsportfolio und optimiert zusammen mit den Partner*innen die Formate.

Weitere Informationen unter presse.funk.net.