Login

„Gute Nacht Alter“ – auf diese Late Night Show hat YouTube-Deutschland gewartet

Mainz, 5. Februar 2020 – Ariane Alter beweist aufs Neue, dass sie vor nichts zurückschreckt. Nachdem sie schon gezeigt hat, dass sie nicht nur 72 Stunden am Stück moderieren kann, sondern sich schlagfertig und mit frecher Schnauze jeder Challenge stellt, widmet sie sich jetzt einer neuen Herausforderung. Mit reflektiert feministischer Haltung filtert Ariane Alter in ihrer neuen Late Night Show aus den Trending Topics, was für ihre Zuschauer*innen wichtig ist.

Jede Woche präsentiert sie mit viel Humor das aktuelle Geschehen und lädt unter anderem Podcaster*innen, Schauspieler*innen und Musiker*innen zu sich ein. Social-Trends und YouTube-Welt, popkulturelle Phänomene und gesellschaftspolitische Ereignisse sind dabei ein fester Bestandteil ihrer Show. Die ersten Themen reichen von „Die Vagina im Deutsch Rap“ bis hin zu „Abstruse Mindset-Coachings“.

„Gute Nacht Alter“ veröffentlicht jeden Dienstag- und Donnerstagabend um 18 Uhr auf YouTube und Instagram und ist außerdem auf funk.net zu finden.

„Gute Nacht Alter“ ist eine Produktion von Superfilm Filmproduktions GmbH für funk.

Mehr Informationen stehen auf der Formatseite im Presseportal zur Verfügung. Bilder sind nach Akkreditierung im Downloadbereich zugänglich. Ariane Alter steht für Interviews zur Verfügung, Anfragen bitte an presse@funk.net.

 


Über funk 

funk ist das Content-Netzwerk von ARD und ZDF, das Online-Inhalte für 14- bis 29-Jährige bietet. Die über 70 funk-Formate aus den Bereichen Information, Orientierung und Unterhaltung sind auf Facebook, YouTube, Snapchat und Instagram sowie auf funk.net zu finden. Die Inhalte entstehen in Redaktionen von ARD und ZDF in ganz Deutschland und zusammen mit Creatorn und Produzenten. funk arbeitet mit etablierten Köpfen der Webvideo-Szene zusammen, unterstützt und fördert aber auch Newcomer. Die funk-Zentrale in Mainz trifft strategische Entscheidungen, entwickelt das Angebotsportfolio und optimiert zusammen mit den Partnern die Formate.

Weitere Informationen unter presse.funk.net.