Login

Inspiration und Vielfalt: funk startet Mode-Format „Terri Belles”

Mainz, 7. März 2019 – Mode hat viele Facetten und ist nicht immer nur das, was auf den Laufstegen und in klassischen Mode-Magazinen präsentiert wird. Abseits des gängigen Schönheitsideals zeigt das neue funk-Format „Terri Belles“  auf Instagram und funk.net die Vielseitigkeit von Mode und ihren Träger*innen.

Besonders für junge User*innen soll das Format eine Plattform für Kreativität und Identität sein, schließlich können sich junge Modefans die Kollektion auf den Laufstegen nur selten leisten. So bietet @terribelles jede Woche ein anderes Thema, dass die Hosts aus journalistischer, kultureller oder ironischer Perspektive betrachten.

Präsentiert wird das Format von Amira, Jen und Sonja. Die drei Studentinnen,  Instagramerinnen und Kreativvögel sind so vielfältig wie der Kanal selbst. Sie wollen ausprobieren, kritisieren und im engen Austausch mit ihrer Community diskutieren. Mode soll neu entdeckt und von der puren Ästhetik gelöst werden. Und sie fragen, wie man sich durch Mode selbst ausdrücken kann, ohne dabei jedem Trend hinterherzulaufen.

„Terri Belles“ wird von Hyperbole TV im Auftrag des ZDF für funk produziert.

Mehr Informationen zum Format und den Bloggerinnen gibt es auf der Formatseite im Presseportal. Pressebilder sind  nach der Akkreditierung im Downloadbereich verfügbar.

 


Über funk 

funk ist das Content-Netzwerk von ARD und ZDF, das Online-Inhalte für 14- bis 29-Jährige bietet. Die über 70 funk-Formate aus den Bereichen Information, Orientierung und Unterhaltung sind auf Facebook, YouTube, Snapchat und Instagram sowie auf funk.net zu finden. Die Inhalte entstehen in Redaktionen von ARD und ZDF in ganz Deutschland und zusammen mit Creatorn und Produzenten. funk arbeitet mit etablierten Köpfen der Webvideo-Szene zusammen, unterstützt und fördert aber auch Newcomer. Die funk-Zentrale in Mainz trifft strategische Entscheidungen, entwickelt das Angebotsportfolio und optimiert zusammen mit den Partnern die Formate.

Weitere Informationen unter presse.funk.net.