Login

funk und ZDF beauftragen dritte Staffel der Jugendserie „DRUCK“

Mainz, 21 . Januar 2019 –  11 Millionen YouTube-Views und 691 Tsd. Abrufe in der ZDFmediathek in nur fünf Wochen: Nachdem die zweite Staffel von „DRUCK“ Mitte Dezember 2018 an den Start ging, hat die Serie die Herzen von noch mehr Fans im Sturm erobert. Auf Instagram verzeichnen die Accounts der Mädels-Crew um Hanna, Mia, Kiki, Sam und Amira insgesamt rund 90,9 Tsd. Abonnements. Jetzt geben funk und das ZDF die dritte Staffel der horizontal erzählten Serie in Auftrag, die für den Grimme-Preis 2019 nominiert wurde.

„Es ist großartig, dass die Idee aufgeht, mit ‚DRUCK‘ eine tägliche Jugendserie zu erzählen und diese Generation mit ihren eigenen Themen zu erreichen, Haltung zu zeigen und Diskussionen anzuregen. Alleine die vielen Kommentare der begeisterten User zeigen uns, dass das gelungen ist“, so ZDF Programmdirektor Dr. Norbert Himmler.

In der dritten Staffel wird alles anders, denn jetzt geht es um die Gefühlswelt der Jungs. Die Clique um Jonas, Matteo, Carlos und Abdi muss sich aufs Abi vorbereiten, doch Freundschaften, Sex und die erste große Liebe halten sie immer wieder davon ab. Aber macht man da lieber auf cool und behält seine Gefühle für sich, oder lohnt es sich, alles zu riskieren und dabei vielleicht so richtig verletzt zu werden?

Die Geschichte wird nicht nur über die einzelnen Folgen auf YouTube und in der ZDFmediathek erzählt, sondern findet zusätzlich auch in den sozialen Netzwerken Instagram und WhatsApp statt. Die Einzelclips und Folgen der zweiten Staffel sind aktuell auf funk.net und YouTube sowie in der ZDFmediathek und in ZDFneo zu sehen. „DRUCK“, die deutsche Adaption der norwegischen Erfolgsserie „SKAM“, wird im Auftrag von funk und ZDF von Bantry Bay Productions GmbH produziert.

 


Über funk 

funk ist das Content-Netzwerk von ARD und ZDF, das Online-Inhalte für 14- bis 29-Jährige bietet. Die über 70 funk-Formate aus den Bereichen Information, Orientierung und Unterhaltung sind auf Facebook, YouTube, Snapchat und Instagram sowie auf funk.net zu finden. Die Inhalte entstehen in Redaktionen von ARD und ZDF in ganz Deutschland und zusammen mit Creatorn und Produzenten. funk arbeitet mit etablierten Köpfen der Webvideo-Szene zusammen, unterstützt und fördert aber auch Newcomer. Die funk-Zentrale in Mainz trifft strategische Entscheidungen, entwickelt das Angebotsportfolio und optimiert zusammen mit den Partnern die Formate.

Weitere Informationen unter presse.funk.net.