EY JAMAL

Kategorie: Unterhaltung

Darum geht es: Wer kennt es nicht? Der Sitznachbar beim Test, dessen größte Angst darin besteht, dass jemand abschreiben könnte. Der Besuch der Jobbörsenfrau in der Schule, die seit 200 Jahren die gleichen 10 Berufe vorschlägt. Oder Paul aus dem Mathebuch, der mal eben 42 Ananas im Einkaufswagen mit 28 Bananen addieren und plötzlich den Umfang der Sonne errechnen muss. Im TikTok-Format EY JAMAL schlüpft der bekannte TikTok-Creator Karim Jamal in all jene Rollen und spielt sie bis ins kleine Detail so gut nach, dass wohl jede:r in Erinnerung an eine Person aus dem eigenen Schulumfeld zu schmunzeln anfangen muss. 

Karims Signature-Stil, Requisiten selbst zu basteln und Materialien zu entfremden, wurde in EY JAMAL adaptiert, sodass beim zweiten Hingucken oft eine weitere Humorebene in den Sketchen entsteht – beispielsweise das Plakat im Hintergrund, das den Sketch thematisch aufgreift. In den kurzen Comedy-Clips interagiert Karim in seinen verschiedenen Charakteren mit sich selbst – und wird mal zum nervigen Mathelehrer, mal zum Schüler, der immer schnorrt, oder auch mal zu Lästerzicken, die alles und jeden missfällig verurteilen. Rund um das Thema Coming of Age und die Schulzeit verfolgt EY JAMAL in erster Linie das Ziel, User:innen zu unterhalten und zum Lachen zu bringen. In zweiter Linie will Karim die junge Zielgruppe in dieser Zeit unterstützen und durch die Clips das Gefühl vermitteln, nicht allein zu sein mit Themen, die auch mal unangenehm oder schwierig sein können. Durch Humor schafft das Format einen Weg, auch auf Themen wie Mobbing oder Ungerechtigkeit bei Schüler:innen und Lehrer:innen aufmerksam zu machen. Es spielt bewusst mit Klischees, um für Vorurteile zu sensibilisieren. 

Mehr zu Karim (21) 

In EY JAMAL interagieren 12 feste Charaktere plus Gastrollen miteinander. Das Besondere: Sie alle werden von nur einem Host gespielt – Karim Jamal. Karim ist bereits durch seinen eigenen TikTok-Kanal bekannt, auf dem ihm bereits 2,5 Millionen Abonnent:innen folgen (Januar 2022).  Vor TikTok machte er eine Ausbildung im Einzelhandel. Dort lernte er neben den Inhalten der Ausbildung vor allem eins: Menschen studieren! Denn das kann er wie kaum ein anderer: Kleinste Mimiken und Gestiken, die Art sich auszudrücken und sein Blick fürs Detail schaffen es, die gespielten Rollen sofort wiederzuerkennen. In EY JAMAL wird er meist mehrere Rollen innerhalb eines Videos spielen und mit sich selbst im Dialog interagieren. Langfristig träumt Karim neben Social Media von einer Tätigkeit als Schauspieler oder Moderator. 

Stab

  • Host
    • Karim Jamal
  • Artist Manager
    • Marvin Born
  • Producerin
    • Jule Ruß
  • Redaktion
    • Seda Demirok (funk)
  • Produktionsleitung
    • Tim Giese
  • Aufnahmeleitung
    • Janina Beushausen
  • Skripte
    • Joshua Euskirchen (in Zusammenarbeit mit Karim Jamal & Jule Ruß)
  • Kamera + Ton
    • Björn Frank Hellgardt
  • Schnitt
    • Paul Evan Becker
  • Szenenbild
    • Lena Loeber
  • Szenenbild-Assistenz
    • Levi Lange + Lotte Lange
  • Kostüm
    • Aline Rafaely
  • Community Management
    • Antonia Harrendorf
    • Farina Fricke
  • Art Direktion
    • Dörte Haupt
  • Grafik
    • Sitta von Clear
  • Location
    • Hochschule Fresenius für Wirtschaft & Medien GmbH
  • Produzentin + Geschäftsführung Paloma Pictures GmbH
    • Melanie Grün
  • Geschäftsführung Flow media company
    • Rüdiger Wolf
  • Produktionsfirma
    • Paloma Pictures GmbH (Köln) + Mutterfirma Flow media company (Hamburg)

aufgeklaert

Kategorie: Orientierung, Aufklärung

Pubertät, Sexualität, Liebe und Partnerschaft – im Laufe des Erwachsenwerdens beginnt fast jeder sich verstärkt mit Themen wie diesen auseinanderzusetzen. Doch wo finden sich Antworten auf all die Fragen, die sich in diesem Zusammenhang stellen? Im Biologie-Unterricht möchte sich niemand mit seinen Fragen vor der gesamten Klasse bloßstellen, die Eltern ansprechen, empfinden viele als den Gipfel der Peinlichkeit und ehemals vertrauensvolle Printmedien sind schon lange out. In einer Welt, in der es aufgrund der Fülle von Meinungen und Eindrücken immer schwieriger wird, sich zu orientieren, bietet das Internet eine schier unerschöpfliche Informationsquelle. Doch welche Website ist vertrauenswürdig, welche Informationen sind überhaupt korrekt? Eine neue Generation braucht eine neu interpretierte Aufklärung: Doktor Sommer war gestern – jetzt kommt Professor Aufgeklaert! 

Angetrieben von dieser Motivation haben die beiden Mediziner Sebastian und Jonas die Figur des „Professor Aufgeklaert“ geschaffen, der den TikTok-Kanal aufgeklaert zum Leben erweckt. Alt, grau und immer mit einem Spruch auf den Lippen trotzt der Professor gerade so vor Lebenserfahrung – und wird so zur vertrauenswürdigen Bezugsperson für die Community. Dabei führt das bewährte Frage-Antwort-Prinzip kombiniert mit der humorvollen und leicht verständlichen Art des Professors zu einer vertrauensvollen und nahbaren Atmosphäre, die jeden ermutigt, seine Fragen zu stellen. Ganz nach dem Motto: Dumme Fragen gibt es nicht! Witzige und oft abstruse Synonyme entschärfen tabuisierte Themen, die jugendliche Sprache des Professors kontrastiert sein oberlehrerhaftes Äußeres und schwierige Sachverhalte werden allgemeinverständlich runtergebrochen. In aufgeklaert bieten Sebastian und Jonas Aufklärung zum Anfassen. 

So liefern Sebastian und Jonas im Wechsel als „Professor Aufgeklaert“ Antworten auf die Fragen, die die Community interessieren und oft unausgesprochen bleiben. Die kurzen thematischen Clips gibt es mehrmals pro Woche auf TikTok zu sehen. 

Mehr über die Macher: 

Sebastian (25 Jahre) 

Sebastian befindet sich auf der Zielgeraden zu seiner ärztlichen Approbation und absolviert aktuell sein „Praktisches Jahr“ auf den Stationen deutscher Kliniken. Schon über das Studium hinweg konnte er als studentischer Mitarbeiter einer urologischen Klinik viel Erfahrung im Bereich der männlichen Reproduktionsorgane sammeln und als Dozent einen universitären Lehrpreis verhaften. Auf TikTok steht er nun zum ersten Mal vor der Kamera. 

Jonas (23 Jahre) 

Aus einem Dorf im bayrischen Hinterland stammend, öffnete Jonas der Umzug in eine große Universitätsstadt die Tore zur Welt, die er in zahlreichen Auslandspraktika schon öfter durchschritten hat. Er ist das technische Mastermind, wenn es um hochkarätigen Videoproduktionen geht und kümmert sich um Bild, Schnitt sowie Ton.  

Alter Ego – Professor Aufgeklaert 

Prof. Dr. Aufgeklaert, 69 Jahre jung, ist Spezialist auf dem Gebiet der medizinisch fundierten sexuellen Aufklärung. Im Kopf jung geblieben, lacht er über all das, was Männer in seinem Alter schon lange nicht mehr lustig finden. Nur seine üppige graue Behaarung verrät das wahre Alter des hoch gelobten Akademikers. Gerade dadurch schafft er es mit jeder Menge Witz und Einfühlvermögen die Jugend für Tabuthemen zu begeistern und humoristisch auch komplexe medizinische Sachverhalte allgemeinverständlich und nahbar zu vermitteln. Er hat die Weisheit zwar nicht mit Löffeln gegessen, aber zumindest mal eine Fingerspitze davon gekostet. 

Stab

  • Hosts
    • Sebastian
    • Jonas
  • Redaktion
    • Sebastian
    • Jonas
    • Julian Franke
    • Tanja Becker
    • Selina Galliero (funk)
    • David Schöne (funk)

Das schaffst du nie! – TikTok

Kategorie: Unterhaltung

Darum geht’s: Das schaffst du nie! steht seit jeher für Nervenkitzel, Grenzen überwinden und unbändigen Siegeswillen. Und das ab sofort nicht nur auf YouTube, sondern auch auf TikTok! Unsere drei Host:innen Jenni, Iman und Daniel stellen sich spannenden und verrückten Challenges. Egal ob einen Döner in zwei Minuten essen, sich selbst tätowieren oder es in 30 Tagen zum Spagat schaffen – keine Herausforderung ist zu groß. Höhenangst, fehlende Sportlichkeit oder Grobmotorik? Jenni, Iman und Daniel stellen sich ihren Ängsten und gehen dafür weit aus ihrer persönlichen Komfortzone heraus. Über den eigenen Schatten springen scheint unmöglich? Das machen Jenni, Iman und Daniel erst recht.

Vermeintlich unnützes Wissen, Späße und Pranks sollen selbstverständlich auch nicht zu kurz kommen. Ob wissenschaftliche Erklärungen zu den großen Challenges des großen YouTube-Geschwisterchens, Pranks untereinander oder einfach nur lustige Memes. Das schaffst du nie! will auf TikTok unterhalten und von den Sorgen des Alltags ablenken. Dicht gefolgt von den Themen Empowerment, Inklusion und noch mehr F-U-N. Bei dem ganzen Spaß wird der Mitmach-Faktor natürlich auch eine große Rolle spielen.

Aber was wäre Das schaffst du nie! ohne Ariane Alter, Sebastian Meinberg und Marc Seibold? Die Pioniere der 24-Stunden-Challenges und erbitterten Schlagabtauschs! Gelegentliche Cameos von den YouTube Host Kolleg:innen stehen selbstverständlich ebenfalls auf dem Programm.

Mehr über die Host:innen:

Iman Hassan, 26

Iman ist 26 Jahre alt, kommt aus Münster und wohnt mittlerweile in München. Nachdem sie sich in ihrer Kindheit mit sechs Brüdern rumschlagen musste, hat sie sich fürs Studium ein Fach ausgesucht, in dem die Geschlechterverhältnisse zumindest etwas ausgewogener sind. Deswegen hat sie mit 18 angefangen in Kassel Maschinenbau zu studieren – und zwar dual bei einem großen Automobilkonzern. Und weil sie nicht genug davon bekommen hat, ging es im Anschluss weiter nach Hamburg für den Master. Das alles nur, um danach auf Reisen zu beschließen, ein Trainee-Programm bei PULS, dem jungen Content-Netzwerk des Bayerischen Rundfunks anzufangen. Diese Eigenschaften zeichnen sie aus: spontan, neugierig und vor allem impulsiv versucht sie neue Herausforderungen anzugehen. Die wichtigste Frage, die sie sich vor einer Entscheidung stellt: „Was habe ich groß zu verlieren?“ Auch wenn sie in ihrer Umgebung oft viel Unverständnis dafür kassiert, ist sie dieser Einstellung dankbar. Als Quatschkopf in ihrem Freundeskreis und Initiatorin von Aktionen, die mit „Du traust dich bestimmt nicht…“ starten und meistens mit „Upps, das habe ich jetzt nicht so erwartet“ enden, ist sie die Idealbesetzung für eine Host-Stelle im neuen TikTok-Format von Das schaffst du nie!.

 

Daniel Tonnar Leyva, 18

Daniel ist 18 Jahre alt und lebt noch im Hotel Mama in einem kleinen Dorf nahe München. Die Betonung liegt auf „noch”, denn der große Plan ist demnächst in eine WG in die Münchner Innenstadt zu ziehen. Vielleicht öffnet der neue Job bei Das schaffst du nie! ja die ein oder andere Tür. Oder schließt sie. Bei DSDN ist ja irgendwie alles drin.

Schon im Kindergarten hat Daniel es geliebt, Puppentheater zu spielen. Seine Lieblingsrolle war die böse Hexe. Generell liegen ihm Bösewichte ganz besonders, zuletzt stand er als Heinrich Kramer bei der Aufführung des Romans „Corpus Delicti” auf der Bühne, ganz inspiriert von seinem Vorbild Christoph Waltz. Reden und spielen liegt ihm also, auch deswegen sind seine Eltern nach wie vor der Meinung, er solle lieber Politiker oder Anwalt werden. Daniel sieht sich persönlich aber als Content Creator oder Moderator. Beim Globalen Klimastreik im September 2019 moderierte er vor 40.000 Menschen. Weil das noch nicht genug ist, produziert er gerade auch an seiner ersten Single, denn Talent als Musiker hat Daniel nämlich auch noch. Moderator, Musiker, Anwalt, Politiker: Trotzdem wusste Daniel sofort, nachdem er den Bewerbungsaufruf für das TikTok-Format von DSDN sah: „Das ist genau das, wonach ich gesucht habe!”

 

Jenni Schmid, 19

Jenni hat mit ihren 19 Jahren schon so viele Challenges angenommen und gemacht, dass es fast schon logisch ist, dass die jetzt ein fester Bestandteil des DSDN-TikTok-Teams ist. Sie ist ein wahres Allround-Talent und hat trotz ihrer 19 Jahre schon mehr erlebt als manch 60-jährige. Während sie für zwei Fünf-Sterne-Hotels gearbeitet hat, hat sie einem ausländischen Botschafter beinahe einen Kaffee übers Jacket geschüttet und sich erfolgreich vor einer königlichen Familie versteckt. Danach ging es an eine Klinik, in der sie den Pflegeberuf hautnah miterleben konnte: Neben Blutdruck, Puls, Temperaturmessen und Verbandswechsel, gehörte hier vor allem das Zuhören zu ihren Hauptaufgaben. Danach ein Praktikum an einer Grundschule mit der Erkenntnis: Es sind einfach sehr viele Kinder. Vielleicht zu viele… Ob das mit Marcs kindlichem Humor zusammenpasst? We will see!

In ihrer Freizeit engagiert Jenni sich in verschiedenen Projekten wie der Umsetzung von Klimastreiks oder von Black Lives Matter-Demos. Auch privat beschäftigt sie sich viel mit diesen Themen. Im Moment geht Jenni in die 12. Klasse und schreibt bald ihr Abi. Das klingt für viele vielleicht gar nicht so besonders, doch Jenni kann tatsächlich sehr stolz auf sich sein. In der Vergangenheit kämpfte sie lange mit einer großen Schulangst, hat sich aber intensiv mit ihrer Persönlichkeitsentwicklung auseinandergesetzt und kann nun endlich ihr Abitur schreiben. Wie ihre Biografie weitergehen soll, weiß sie natürlich auch schon: Auf jeden Fall in die Medien, um zu unterhalten und Raum zu schaffen um ihre Werte zu teilen.

Stab

  • Host:innen
    • Jennifer Schmid
    • Iman Hassan
    • Daniel Tonnar Leyva
  • Co-Host:innen
    • Ariane Alter
    • Sebastian Meinberg
    • Marc Seibold
  • Redaktion
    • Johannes Vogl
    • Christian Tim To
    • Kevin Haong
  • Social Media
    • Iman Hassan
    • Christian Tim To

BRUDI

Kategorie: Orientieren

Darum geht’s: Kein Hengst im Bett? Kein Sixpack? Kein Geld? Keine Beziehung – oder auch gar keine Lust drauf? Das Orientierungsformat BRUDI nimmt sich die Themen vor, die junge Männer und die, die es werden wollen, beschäftigen: vom ersten Sex, Liebe, Krach mit dem besten Freund, Druck in der Schule bis zum Neid im Fitnessstudio. Die drei Hosts Ken, Souf und Leon unterstützen Jungs in der Betaphase des Mannseins dabei, sich reflektiert und selbstbewusst in ihrer Lebenswelt zu verorten. Jeder bringt unterschiedliche Erfahrungen mit ein und hinterfragt durch den gemeinsamen Austausch auch mal sich und seine Umwelt. Sie greifen die Lebensrealität junger Männer auf, stellen Fragen aus dem Alltag und wollen zeigen: Nobody’s perfect! Auch wenn das nicht immer auf den ersten Blick so scheint.

In einer wöchentlichen Folge auf YouTube treffen Ken, Souf und Leon spannende Gäst:innen, wagen Selbstexperimente oder schaffen auch mal Raum für Real Talks. Auch Pranks oder Challenges gehören immer mal wieder dazu. So kann der Inhalt witzig, ernst oder auch mal bewusst cringe sein – aber vor allem immer eins: echt. Neben YouTube werden zusätzlich drei kurze Videos pro Woche auf TikTok veröffentlicht, die inhaltlich für sich stehen.

BRUDI bietet Orientierung für junge Männer, die auf der Suche nach Vorbildern sind – mit einem Augenzwinkern und einer ganzen Menge Comedy.

 

Über die Hosts:

Ken, 27 Jahre

Ken (Kenneth Chabra) ist Influencer in Köln, wo er International Business studiert und im Anschluss bei einem Kosmetikunternehmen gearbeitet hat. Ken ist erst seit März 2021 als Social Media Creator selbstständig, dafür aber vor allem auf TikTok hoch im Kurs. Hier hat er über 2,2 Millionen Follower:innen, welche er mit Comedy-Content und Tänzen unterhält. Ihn inspirieren sowohl Pop-Ikone Ariana Grande, Fashion Legende Bretman Rock als auch Model und Influencerin Stefanie Giesinger. Diese Idole lassen ihn groß träumen, unter anderem davon, mal eine eigene Fashion Show zu produzieren, in Filmen mitzuspielen und eine eigene Beauty Linie zu kreieren. Zu Kens Hobbies gehören, neben zu Mode und Fashion, auch das Kochen, Reisen (besonders nach Südkorea) und Gaming. Bis dato hat Ken die erste Staffel von seinem eigenen Podcast “Period” produziert und arbeitet gerade an seinem eigenen Label.

Souf, 22 Jahre

Souf (Soufiane Mohamedi) lebt in Frankfurt am Main und ist ein wahres Allround-Talent, denn: Er ist sowohl gelernter Sozialversicherungsfachmann als auch zertifizierter Edelmetallberater. Souf arbeitet unter anderem als Berater für eine Wirtschaftskanzlei und ist somit das Finanz-Ass unter den Brudis. Aber auch an schauspielerischer Leistung bringt er einiges mit und war bereits bei einigen Sketches für Parshad mit am Start. Als sein Vorbild gibt er, mit klassischer Souf-Confidence, sich selbst an. Das bedeutet aber nicht, dass Souf nicht auch mal soft sein kann. Er ist zwar ein cooler Business-Mann, hat aber absolut keinen Bock auf Macho-Gehabe.

Leon, 19 Jahre

Leon Bäter ist der jüngste unserer Brudis und kommt aus der Nähe von Mönchengladbach. Obwohl er mit seinen 19 Jahren noch nicht so alt ist, ist er ein wahres YouTube-Urgestein. Sieben Jahre lang war er Teil des erfolgreichen YouTube-Kanals Grischistudios, auf dem es primär Comedy zu sehen gab. 2018 war dann vorerst Schluss mit YouTube und Leon hat einen kurzen Exkurs auf den big Screen gemacht: Im Bibi & Tina-Kinofilm hat er eine Nebenrolle gespielt. Danach hieß es: Schulbank drücken! Leon hat sein Fachabi gemacht und dann eine Ausbildung zum Gestaltungstechnischen Assistenten beendet. Nun ist es Zeit, mit BRUDI wieder voll in die digitale Welt zurückzukehren: Hier ist Leon eher der Coole, der gern posed und es liebt, ins Gym zu gehen.

Stab

  • Hosts
    • Leon Bäter
    • Soufiane Mohamedi
    • Kenneth Chabra
  • Executive Producer
    • Merlin Münch
  • Producer
    • Steve Bülow
  • Redaktionsleiter
    • Ole Siebrecht
  • Redaktion (Kooperative)
    • Julian Daum
    • Anke Kleefisch
  • Redaktion (ZDF)
    • Nina von Kettler
    • Gordana Großmann
  • Redaktion (funk)
    • David Olma
    • Moritz Luppold

ultraviolett stories

Kategorie: Informieren

Darum geht’s: ultraviolett stories – das ist ein Netzwerk aus Reporterinnen. Sie erzählen und recherchieren die Geschichten, von denen man vielleicht am Rande was gehört habt, aber gerne mehr wissen will: Es geht um Nacktbilder im Netz, um das Testen von Verhütungsmitteln, aber auch um versteckte Armut von Frauen oder strukturelle Benachteiligung, sexuelle Übergriffe auf Pfleger:innen.Die Journalistinnen recherchieren Undercover-Storys, wollen Missstände aufdecken und machen ungewöhnliche Selbstversuche. Sie arbeiten im Team und zeigen den Zuschauer:innen, wie sie bei ihren Recherchen vorgehen. Dabei erzählen sie immer aus weiblicher Perspektive. Die Reporterinnen erkennen Missstände da, wo andere sie nicht sehen (wollen), haben keine Angst intensiv nachzuhaken und den Finger in die Wunde zu legen. Sie rennen nicht News hinterher, sondern gehen tief rein, manchmal über Monate hinweg. Sie wollen empowern, ungehörten Stimmen eine Stimme geben und Ungesehenes sichtbar machen. Sie schaffen Räume, in denen respektvoll und offen über Erfahrungen gesprochen werden kann. 

Eine Besonderheit an ultraviolett stories ist die Vielfältigkeit des Formats: Das Team widmet sich in mehreren Videos einem thematischen Schwerpunkt, um die unterschiedlichen Facetten eines Themas besser erfassen zu können. 

Mehr über die Macherinnen:

Isabell Beer

Als Investigativjournalistin will Isabell dort hinsehen, wo man eigentlich nur wegschauen möchte, und aufdecken, was im Verborgenen passiert. Sie will Menschen eine Stimme geben, die sonst keiner hört. Eingestiegen in den Journalismus ist Isabell mit einem Volontariat bei der Boulevard-Zeitung Berliner Kurier und einem halbjährigen Praktikum bei der ZEIT. Dort recherchierte sie auch ihre erste Investigativ-Geschichte – über Voyeure und bekennende Vergewaltiger. Seit 2019 gehört sie zur Recherche-Unit von funk, wo sie eigene Themen für verschiedene Formate wie Y-Kollektiv oder follow me.reports umsetzt und bei Recherche-Fragen unterstützt. Ihr Spezialgebiet sind Online-Recherchen, auch undercover, vor allem zu den Themen Online-Kriminalität und sexualisierte Gewalt. 2021 erschien ihr erstes Buch, „Bis einer stirbt“ über die Drogenszene im Internet. Für ihre Recherchen hat Isabell unter anderem bereits den Otto Brenner Newcomer Preis bekommen.

Bei ultraviolett stories erzählt Isabell als Reporterin investigative Recherchen aus weiblicher Perspektive und will dabei auch Kolleginnen unterstützen. Denn gerade für junge Frauen ist es schwierig, im Investigativjournalismus Fuß zu fassen. Studiert hat Isabell nicht – deshalb hofft sie auch, mit ihren Themen Menschen zu erreichen und für den Beruf zu begeistern, die das bisher nicht als Option gesehen haben.

Alexandra (Sashka) Schulze 

Ihr Spezialgebiet ist der Selbsttest: Alexandra „Sashka“ Schulze scheut keinerlei Mühen, um ihre YouTube-Abonnent:innen über vermeintlich tolle Online-Angebote aufzuklären. Da kann es schon mal vorkommen, das Sashka eine Telefonseelsorgerin testet oder eine Woche auf einer Dating-Plattform verbringt. Ihrer jungen Community hilft sie so, dubiose Angebote im Netz zu hinterfragen. Auch bei ultraviolett stories geht Sashka so in die Recherche und testet für die Community vor laufender Kamera diverse Angebote. Dabei holt sie sich auch immer wieder Rat und Einordnung von Expert:innen.

Priscilla Schaetz

Ob eine Online-Liebe, aus der Obsession, spektakuläre Suchaktionen oder ein entführtes Baby – Priscillas Leidenschaft ist True Crime. Auf YouTube hat sie mehr als 280.000 Abonnent:innen, die regelmäßig gespannt ihre Vlogs über die unglaublichsten journalistischen Kriminalfälle klicken. Bei ultraviolett stories ist sie deshalb die True-Story-Spezialistin vor der Kamera. Mit ihren spannenden Erkenntnissen aus Fällen, die Journalistinnen aufgedeckt haben, zeigt Priscilla nicht nur, wie wichtig Journalismus in unserer Zeit ist. Sie empowered dabei auch Journalistinnen und ihre Errungenschaften in der Vergangenheit und Gegenwart, ihre Analysen sind dabei immer scharfsinnig, ihre Erzählweise immer unterhaltsam und auf Augenhöhe mit der jungen weiblichen Community.

Melis Yeșilkaya

Bei ultraviolett stories ist Melis Autorin und On-Reporterin. Sie will junge Menschen – jenseits vom linearen TV-Programm – mit gesellschaftspolitischen Themen erreichen und sie zum Nachdenken anregen, damit sie eine eigene Meinung formen und mitdiskutieren können. Melis war auch als Presenterin des WDR-Instagram-Kanals „Besser so“ zu sehen. Im ersten Jahr der Pandemie hat sie eine Konzertreihe von von MusicNRWwomen* moderiert und wenn man etwas tiefer gräbt, findet man Melis, wie sie für das Deutsche-Welle-Format ABC sehr deutlich Wörter wie Xylophon ausspricht. Hinter der Kamera hat sie als Redakteurin und Autorin für Online-Formate wie Du stimmst! (ARD) und naber? was geht! (SWR) gearbeitet oder Beiträge für die ZDFheute-Nachrichten produziert. Ihre Ausbildung hat Melis an der RTL-Journalist:innenschule gemacht. Etwas Schönes kreiert hat sie auch mit ihrem aktuellen Podcast mit Helena Kaufmann. In Heimatmysterium (WDR) sprechen sie mit (post)migrantischen Menschen über Momente in ihrem Leben, die besonders ihre Identität geprägt haben.

Shalin Rogall

Shalin ist Reporterin und Autorin bei ultraviolett stories. Ihr Gerechtigkeitsempfinden treibt Shalin in ihrer journalistischen Arbeit an. Sie möchte Zuhören, Raum und Zeit geben für Menschen mit ihren Erlebnissen und verschiedenen Perspektiven. Seit 2017 wirkt Shalin bei unterschiedliche funk-Formaten mit, etwa als Moderatorin für das Snapchat-Nachrichten-Format hochkant, als Redakteurin für Deutschland3000 und Datteltäter.  Außerdem hat sie bei Deutschlandfunk Nova eine eigene Magazin-Sendung, in der sie mit den unterschiedlichsten Menschen über die intime Themen oder kuriose Vorlieben spricht. Shalin studierte Journalismus, machte ein Volontariat und stand schon für diverse Formate vor der Kamera und dem (Radio)-Mikrofon. Seit 2016 ist sie  als Reporterin für Radio Fritz unterwegs und produziert dort sowohl Hörfunkbeiträge als auch Video-Reportagen.

Stab

  • Reporterinnen
    • Isabell Beer
    • Shalin Rogall
    • Priscilla (Socills) Schaetz
    • Alexandra (Sashka) Schulze
    • Melis Yeşilkaya
  • Redaktion
    • Hanne Altenried (Redl.)
    • Ulrike Brödermann (ZDF)
    • Veronique Brüggemann (funk)
    • Alena Dörfler (Redl.)
    • Osia Katsidou (CvD)
    • Shalin Rogall
    • Andrea Schreiber (ZDF)
    • Helena Werhahn
    • Renate Wolter (ZDF)
    • Melis Yeşilkaya
  • Social Media Redaktion
    • Theresa Hartmann
    • Antonia Hofmann
  • Grafik
    • Herminia Maxaieie
  • Produktionsleitung
    • Sabine Reiboldt
    • Lea Hepe
  • Produktion
    • HER Produktion GmbH im Auftrag des ZDF für funk

wahrscheinlich peinlich

Kategorie: Orientieren, Aufklärung 

Darum geht’s: „Wann bekomme ich Schamhaare?“, „Wie benutze ich eine Menstruationstasse?“, „Wie küsst man richtig?“, „Welche Kondomgröße passt?“ oder „Was ist eine Hodentorsion?“ – Das sind Fragen, die eher selten auf dem Schulhof und erst recht nicht am Esstisch beim Abendessen diskutiert werden. Doch wer ist dann eine gute Vertrauensperson und macht die Pubertät irgendwie verständlicher und weniger peinlich? Klare Antwort: wahrscheinlich peinlich 

Mit witzigen, aber nicht weniger informativen Videos klärt wahrscheinlich peinlich auf TikTok rund um Sexualität, Liebe oder den eigenen Körper auf, gibt Tipps und vermittelt gesundes Selbstverständnis. Dabei stehen vor allem die User:innen im Mittelpunkt. Sie sollen bestärkt werden, selbst zu entscheiden, was sie mögen oder wen sie lieben. Sollte doch mal eine Frage nicht sofort zu beantworten sein, steht ein Netzwerk von Expert:innen bereit, um Auskunft und Orientierung zu geben. 

Die Host:innen Viktoria Schackow und Philipp Dubbert sorgen gemeinsam mit der Redaktion im Hintergrund dafür, dass die Community um wahrscheinlich peinlich ein geschützter Raum bleibt, in dem jeder und jede alles fragen und sagen darf, ohne Gefahr zu laufen, ausgelacht oder gedisst zu werden. Vicky und Philipp sprechen offen und mit Humor über Liebe, Sex, Körper und Pubertät. 

Mehr über die Macher:innen: 

Viktoria Schackow 

Vicky, 27 Jahre, ist Redaktionsvolontärin beim MDR. Sie tanzt aus dem Stand die aktuellen TikTok-Dances, nimmt mal eben vor dem Frühstück ein Lipsync-Video auf und liebt soziale Netzwerke so sehr, dass sogar ihre französische Bulldogge einen eigenen Instagram-Account hat. Für Vicky gibt es keine Tabus. Sie spricht die Themen an, die anderen unangenehm sind. Ihr Ziel: Junge Menschen informieren, unterhalten, empowern – frei von Stereotypen. Damit sie selbst entscheiden können, was sie mögen oder wen sie lieben! 

Philipp Dubbert 

Philipp, 30 Jahre, ist vielschichtig und kreativ und genau das lebt er in seinen Jobs aus. Er arbeitet z.B. als Sprecher, Moderator, Redakteur und Video bzw. Content Creator. Er liebt insbesondere die Moderatorenrolle: im Radio, als Reporter bei Sport-Events oder in den sozialen Netzwerken. Wichtig ist ihm dabei immer Offenheit, Humor und der Wille, sich selbst nicht zu ernst zu nehmen. Auf seinem eigenen TikTok-Account mit über 500.000 Likes geht’s um interessante und komplett skurrile Fakten. Als TikTok-Experte komplementiert er daher das wahrscheinlich peinlich-Duo und schafft es, Vertrautheit in einer guten Balance aus Humor und Seriosität zu vermitteln. 

 

Stab

  • Host:innen
    • Viktoria Schackow
    • Philipp Dubbert
  • Redaktion
    • Viktoria Schackow
    • Philipp Dubbert
    • Philipp Baumgärtner
    • Sarah Bötscher
    • Martin Czura
    • Max Koterba
    • Vivien Vieth 
    • Lukas Paul Meya
    • Hanna Lohoff
    • Viktoria Schackow
    • Jonathan Doll
    • Hoai Phuong Tran Thi (Partnermanagement, funk)
  • Social Media Redaktion, Community Management
    • Claudia Gutjahr-Almaguer
    • Evelyn Miksch
  • Head of Content
    • Evelyn Miksch
  • Redaktionsleitung
    • Daniel Vogelsberg
  • Grafik
    • Erik Johannsen
  • Schnitt
    • Olivier Roche
    • Tobias Thiergen
  • Projektleitung
    • Matthias Vorndran
  • Projektmanagement
    • Barbara Butscher
    • Matthias Vorndran
  • Produktionsleitung
    • Jochen Papke
  • Produktion
    • MDR WISSEN für funk

Say What

Kategorie: Informieren

Darum geht’s: Say What holt Geschichte in die sozialen Netzwerke. Alles was in den Archiven schon einen staubigen Rand bekommen hat, poliert das Format auf und erzählt „Stories“. Stories von heute, von damals, manchmal sogar beides. Warum trifft Justin Bieber ein Shitstorm, als er seine Haare verfilzt? Warum sind Deutschrapper wie Hafti immer noch „real“, auch wenn sie mittlerweile Millionen verdienen? Und warum betreiben Stars neuerdings „Buttlifting“ und trainieren ihren Po groß á la Kim Kardashian?  

Die Inhalte von Say What werden von Fragen geleitet, deren Ursprung immer das Umfeld der Zielgruppe ist. Denn Say What ist überzeugt: Die Lebensrealität junger Frauen ist mit Kultur, Geschichte und Gesellschaft fest verwoben. Sie stehen nicht zufällig dort, wo sie stehen. Sie sind die, die Geschichte machen und die, die sie erzählen. Das Format zeigt in jeder Folge, wie tiefgreifende historische Ereignisse bis heute den Alltag prägen. Auf YouTube geschieht das ganz nebenbei – witzig und kurios. Ärzte haben behauptet, dass Frauen beim Joggen die Gebärmutter rausfliegen kann? Mit Hilfe von Cornrows konnten versklavte Menschen aus den Plantagen fliehen? SAY WHAT!? Empowernd und geschichtsverliebt reagiert das Format auf Lifestyles, Trends und aktuelle Debatten im Netz und liefert so neue Say What-Momente – jeden Mittwoch ab 15 Uhr auf YouTube. 

Stab

  • Hostin
    • Yannah Alfering
  • Motion Design
    • Jakob Leue
    • Raphael Ziegler
  • Autor:innen
    • Lale Ertong
    • Denise Stell
    • Aphroditi Tsakiridou
    • Linda Huber
    • Mona Ruzicka
  • Social Media Redaktion
    • Lale Ertong
  • Community Managerin
    • Afra Schneider
  • Redaktion
    • Roman Twork (MDR)
    • Barbara Butscher (MDR)
    • Fabian Stark (MDR)
    • Gabriel Cacic (funk)
  • Producer
    • Sophie Achenbach
  • Produktionsleitung
    • Jonas Giese
  • Produzent
    • Olaf Jacobs
  • Produktionsfirma
    • Hoferichter & Jacobs Film- und Fernsehproduktion

Your Money

Kategorie: Informieren

Darum geht`s:

Der erste Job: ein nices Gefühl, endlich eigenes Geld auf dem Konto zu haben. Und jetzt? Was für Versicherungen brauche ich eigentlich, muss ich jetzt Steuern zahlen, sollte ich Geld anlegen? Und was war nochmal diese Inflation? Vielen machen diese Themen Angst. Verständlicherweise! Aber genau dafür gibt es Your Money! Die Creatorinnen Rafaela und Kati des TikTok-Kanals nehmen komplizierte Geldthemen mit Humor – und erklären sie so, dass alle sie easy verstehen. Das Team liefert  weirde Facts aus der verrückten Welt der Finanzen und gibt einfache Tipps, wie jede:r auch klein anfangen” kann.  

Allein im Jahr 2020 sind fast 600.000 der unter 30-jährigen an die Börse gegangen. Geht ja mittlerweile auch ganz einfach per Trading-App. Aber wie war das mit den Risiken…?  

Doch viele Schüler:innen, Azubis, Student:innen und junge Angestellte haben ein ganz anderes Problem: Sie fragen sich, wie das eigentlich alles mit diesen ganzen Finanzthemen überhaupt geht und wollen sich damit am liebsten gar nicht erst beschäftigen. Können Finanz- und Geldthemen wirklich Spaß machen? Your Money zeigt: ja! Die beiden Hostinnen Rafaela und Kati wollen komplexe Finanzsachverhalte einfach verständlich machen und zeigen, wie 16- bis 22-jährige auch schon früh im Kleinen” clever mit Geld umgehen können, ohne dabei zu verzichten. Denn nicht nur das gute alte Sparbuch hat ihrer Meinung nach ausgedient – sie möchten dabei helfen, neue Wege und schlaue Möglichkeiten aufzuzeigen. 

Mehr über die Macherinnen:

Rafaela ist das Energiebündel! Sie hat in München erfolgreich ihr Abitur hinter sich gebracht und startet jetzt weiter voll durch in ihrem Studium der Soziologie. Ihr großes Ziel ist es, einmal eine große Moderatorin zu werden – was sie bei Your Money ja jetzt quasi schon ist. ;)  

Rafaela gehört bereits seit 2020 zum Talentnetzwerk von funk und hat erfolgreich den funk-Podcast Komplett verwirrt gehostet. In ihrem Podcast hat sie vor allem über all das ganz offen gesprochen, was 17-Jjährige in ihrer Teenie-Zeit so beschäftigtenund über das trotzdem wenige ganz offen sprechen wollen: vom Druck in der Schule über Versagensängste bis zu Depressionen und Liebeskummer. Ihr Motto dabei: Es ist in Ordnung, noch nicht ganz den Durchblick zu haben und ‘komplett verwirrt’ zu sein.” Irgendwie auch ganz passend zu ihrem neuen Format Your Money – denn Rafaela ist natürlich keine Börsen- und Finanzexpertin, die in diesem Format als Anlageberaterin herhalten soll. Sie hat einfach Lust auf Themen rund ums Geld, sich damit zu beschäftigen, auch selbst dabei zu lernen und anderen mit ihrem angeeigneten Wissen zu helfen.   

Katharina Wichelhaus, die alle nur Kati nennen und die viele als Katulka” kennen, ist eine echte Frohnatur! Mit ihrer fröhlichen und positiven Art schafft sie es, alle in ihren Bann zu ziehen und begeistert ihre Community. Seit sie vier Jahre alt ist, nimmt sie Tanzunterricht – von Ballett über HipHop und Stepptanz bis zu Standard/Latein. Sie hat erfolgreich an vielen Tanzwettbewerben teilgenommen, Meistertitel gewonnen und ist sogar bei den deutschen Tanz-Meisterschaften am Start. Auch ein Grund, warum sie mit 18 Jahren die perfekte Gastgeberin für das funk-Unterhaltungs- und Tanzformat Move2 auf TikTok wurde. Move2 war von November 2018 bis März 2020 die erste deutsche Show auf TikTok, in der es um den Trend zu Lipsyncy und Tutorials zum Nachtanzen bekannter Choreografien ging. Inzwischen gehört Kati zu den größten und erfolgreichsten TikTokerinnen in Deutschland.    

Auch Kati ist kein Finanzguru oder möchte den User:innen Versicherungen verkaufen. Ihr macht es einfach Spaß, sich mit diesen teils sehr komplexen Themen auseinanderzusetzen und sie für andere Menschen ihres Alters und auch für die noch Jüngeren verständlich zu machen.  

Stab

  • Creatorinnen
    • Rafaela Roza
    • Katharina Wichelhaus
  • Regie und Buch
    • Simon Schöbel
    • Osan Yaran
    • Jannika Kämmerling
    • David Ahlf 
  • Formatleitung/Wirtschaftsredaktion
    • Joscha Bartlitz
    • Moritz Zimmermann
    • Jana Birkenbach (funk)
  • Kamera und Ton
    • Felix Leichum
  • Schnitt und Produktion
    • Felix Leichum
    • Laura Kobisch
  • Redaktionsleitung
    • Helmer Hein

UNLOCK

Kategorie: Orientierung

Darum geht es: 

Jede:r kennt diese Situationen; Aus der eigenen Komfortzone gehen, um nicht prüde zu wirken, das Date nicht nach Hause schicken, weil es jetzt irgendwie zu spät ist… Aufwachen mit einem komischen Bauchgefühl: Warum habe ich das überhaupt gemacht? 

UNLOCK: die YouTube-Serie… 

…zeigt fiktionale Geschichten über Tabus beim Dating, Sex und in der Liebe – die keine sein sollten. Denn beim Thema Sexualität gibt es kein objektives Richtig oder Falsch. Das Besondere: In der Serie gibt es nicht nur eine Sichtweise, sondern zwei gleichwertige Perspektiven, die keine Wahrheit aufzwingen. Alles wird dort erzählt, wo sich ein Großteil unseres Lebens abspielt: auf dem Handydisplay. Alle zwei Wochen gibt es eine neue Folge. 

UNLOCK: der Podcast … 

…erzählt Geschichten aus dem wahren Leben: Orgasmus vorgetäuscht, doch beim Analsex mitgemacht oder mit dem Tinder-Date ins Bett gehüpft, obwohl es nicht gepasst hat. Die Host:innen Dena Zarrin und Florian Prokop erzählen in UNLOCK die Geschichten der Community – offen, berührend, ehrlich. Außerdem sprechen sie auch mit ausgewählten Expert:innen, um zu erfahren: Warum kommen wir überhaupt in solche Situationen? Und vor allem: Wie kommen wir da wieder raus?

Als Bindeglied zwischen Serie und Podcast gibt es ein ReactTo-Format: Audiomitschnitte der Geschichten aus dem UNLOCK-Podcast werden auf dem UNLOCK YouTube-Channel bekannten Personen aus der Zielgruppe vorgespielt – mit der Aufgabe, diese einzuordnen. 

 

Stab

  • Cast
    • Kathrin Selakovic
    • Luis Volkner
    • Sima Laux
    • Nico Schulz
    • Corazon Herbsthofer
    • Tobias Schäfer
    • Pia Riege
    • Merle Peters
    • Gareth Charles
    • Béla Can Leon
    • Katharina Rettich
    • Aylin Ravanyar
    • Lukas Hunecker
    • Aylin Klement
    • Elif Kardesseven
    • Josa Leonard Butschkau
  • Produzent
    • Friedrich Küppersbusch
    • probono Fernsehproduktion GmbH
  • Herstellungsleitung
    • Anja Görner
  • Produktionsleitung
    • Nikolaos Pappas
  • Redaktionsleitung
    • Jürgen Ohls
  • Producerin, Head-Autorin, Regie, Konzept, CvD, Schnittredaktion
    • Franziska Lutz
  • Autor:innenteam
    • Kathrin Röhle
    • Marion Kotzenberg
    • Antje Heidböhmer
    • Franziska Lutz
  • Set-Aufnahmeleitung
    • Marco Irrgang
  • Aufnahmeleitung
    • René Fischell
  • Ton
    • Nils Mosh
    • Kai Czerwonka
  • Hygienebeauftragter
    • Gerhard Hülsberg über Firma SenSec
  • Schnitt
    • Dominik Brendel
  • Grafik
    • Arne Clasvogt
    • Alexander Hollmer
  • WDR Projektmanagement
    • Laura Leick
    • Katharina Nießen
  • Redaktion
    • Sebastian Göllner (WDR)
    • Schiwa Schlei (WDR)
    • Seda Demirok (funk)
  • WDR Produktionsleitung
    • Christian Wulf

Kreuzverhör – Deine Wahl?

Kategorie: Informieren/ Politik/ Bundestagswahl

Darum geht’s: Warum sollten vor allem junge Menschen Ihre Partei wählen? Empfinden Sie Deutschland als sozial gerechtes Land? Wie möchte Ihre Partei den Klimawandel stoppen? Diesen und vielen weiteren Fragen stellen sich bedeutende Politiker:innen beim funk-Format Kreuzverhör – deine Wahl?.In dreißigminütigen Interviews sollen die Kandidat:innenjunge Wähler:innen von sich und dem Wahlprogramm ihrer Partei überzeugen. Zu Gast sind (in der Reihenfolge der Veröffentlichung): Janine Wissler (DIE LINKE), Dorothee Bär (CSU), Christian Lindner (FDP), Olaf Scholz (SPD), Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen), Jens Spahn (CDU) und Tino Chrupalla (AfD). 

In einer Blitzrunde zu Beginn des Interviews hatten die Politiker:innen die Möglichkeit, ihre Glaubwürdigkeit und ihre Schlagfertigkeit unter Beweis zu stellen: schnelle Fragen, schnelle Antworten. Im Anschluss stellen die Moderator:innen Nemi El-Hassan, Victoria Reichelt, Jan Schipmann und Mirko Drotschmann jeweils in Duos Fragen zu Themen, die junge Wähler:innen interessieren, wie Klima, Außenpolitik, Bildung, soziale Ungleichheit und Digitalisierung. Dabei werden die Gäst:innen auch mit kritischen Kommentaren aus dem Netz sowie Schlagzeilen und Fotos konfrontiert. Vorab wurden Fragen aus der Community sowie von bekannten Influencer:innen und Musiker:innen eingesammelt, die ebenfalls während des Gespräches eingeblendet werden und zu denen die Politiker:innen Stellung beziehen. Dabei konnten ihnen die Moderator:innen einige überraschende Aussagen entlocken. 

Die Interviews in voller Länge werden ab dem 30.08.2021 um 18:00 Uhr auf den funk-Accounts auf YouTubeFacebookInstagram und TikTok veröffentlicht. 

 

Die Termine im Überblick:  

  • Montag, 30.08. Janine Wissler / DIE LINKE
  • Dienstag, 31.08. Dorothee Bär / CSU
  • Mittwoch, 01.09. Christian Lindner / FDP
  • Donnerstag, 02.09. Olaf Scholz / SPD
  • Freitag, 03.09. Robert Habeck / B90 Die Grünen
  • Samstag, 04.09. Jens Spahn / CDU
  • Samstag, 11.09. Tino Chrupalla / AfD

Kreuzverhör – deine Wahl?wird von Hyperbole für funk produziert. 

Hinweis: Aufgrund einer nachträglichen Verschiebung des AfD-Interviews wurde diese Presseankündigung am 3. September 2021 aktualisiert.