funk Schwerpunkt zur Bundestagswahl

Zur diesjährigen Bundestagswahl bietet funk für sein Zielpublikum der 14-29-Jährigen ein besonders umfangreiches Programm an: mehr als 40 Beiträge in über zehn verschiedenen Formaten und Interviews mit bedeutenden Politiker:innen aller im Bundestag vertretenen Parteien.

In die heiße Phase der Wahlberichterstattung startete funk am Montag, den 16. August. Begleitet wird diese vom funk Hub auf Instagram, mit seinen mehr als 840 Tausend Follower:innen. Das Politik-Format DIE DA OBEN! führte am Montag einen Kandidat:innencheck durch und erklärte, welche:r Kandidat:in für welche Themen steht. Außerdem schauen sich die funk-Formate So Many Tabs, Simplicissimus, Hand drauf und reporter weitere Wahlkampfthemen an. Alle Beiträge werden sowohl auf funk.net als auch bei YouTube in einer Playlist zusammengefasst.   

16.08.2021 – DIE DA OBEN! 

Annalena Baerbock, Armin Laschet, Olaf Scholz – wer kann Kanzler:in? DIE DA OBEN! haben für euch den Vergleich gemacht! Deutschland steht vor riesigen Herausforderungen: Wie wollen uns Baerbock (B90/Die Grünen), Laschet (CDU) oder Scholz (SPD) nach der Bundestagswahl durch die großen Krisen bringen? Der Klimawandel sorgt für eine Katastrophe nach der anderen, die Corona-Pandemie ist noch lange nicht vorbei, in Sachen Digitalisierung hängt Deutschland ganz schön zurück. Wer von den Dreien hat überhaupt das Zeug dazu, das alles anzupacken?

16.08.2021 – So Many Tabs

So Many Tabs hat die Wahlprogramme der sechs aktuell im Bundestag vertretenen Parteien gelesen, damit ihr es nicht tun müsst. Dabei haben sie den Fokus auf Netzpolitik gelegt. Bekommen alle Schüler:innen einen eigenen Laptop? Dürfen Polizei und Ermittler:innen mein Handy hacken und bei WhatsApp mitlesen? Wer schützt mich vor Hass im Netz? Die Antworten der Parteien auf diese Fragen gibt es im Video.

Hand drauf

Es ist Wahljahr! Und alle vier Jahre kommen die Fragen auf: Wie war das nochmal mit der Erst- und Zweitstimme? Wer wählt eigentlich den:die Kanzler:in? Deshalb gibt es bei Hand drauf einen kleinen Crashkurs: Basiswissen Bundestagswahl. Außerdem beschäftigt sich das Format mit Inklusion in der Arbeitswelt und und untersucht die Standpunkte der Parteien zu diesem Thema.

17.08.2021 – MrWissen2go

Die Grünen haben gute Chancen, nach der Bundestagswahl am 26. September an der Regierung beteiligt zu sein – eventuell sogar als die Partei, die die Kanzlerin stellt. Mit welchem Programm wollen Die Grünen potenzielle Wählerinnen und Wähler von sich überzeugen? Darum geht es in diesem Video.

18.08.2021 – follow me.reports

Knapp 60 Millionen Menschen können am 26. September in Deutschland wählen. Aber nicht alle tun es. Warum nicht? Pablo will’s wissen und geht da hin, wo die die Wahlbeteiligung zuletzt besonders niedrig war: Bitterfeld in Sachsen-Anhalt. Bei einer Straßenumfrage will er es ganz genau wissen: Wer geht wählen, wer nicht? Und warum bleiben manche am Wahltag lieber zu Hause?

18.08.2021 – Simplicissimus

Fleisch in deutschen Supermärkten ist sehr günstig. Häufig werden die niedrigen Preise durch katastrophale Arbeitsbedingungen in Schlachthöfen und hohe Belastungen ermöglicht. Aber wie kann die Industrie damit durchkommen? Und welche Rolle spielen die engen Verbindungen von einigen Politikern zur Fleischlobby?

23.08.2021 -DIE DA OBEN!

Mit welchem Wahlprogramm wollen die Parteien nach der Bundestagswahl den Klimawandel stoppen? Und wie ernst nehmen CDU/CSU, SPD, Grüne, FDP, AfD und Linke den Klimaschutz überhaupt? Spätestens seit der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen steht die Klimapolitik wieder im Fokus des Wahlkampfes. Dazu hat der Weltklimarat IPCC die Politik nochmal eindringlich gewarnt: Der Klimawandel bedroht unsere Erde noch stärker als angenommen. Das 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens ist in großer Gefahr. Die Menschheit verursacht zu viel CO2. Das Resultat: Naturkatastrophen wie Hochwasser, Waldbrände und Hitze werden in Zukunft häufiger auftreten. Die Politik ist jetzt gefragt wie nie zuvor! Wie wollen Annalena Baerbock, Armin Laschet, Olaf Scholz und Co. das Problem in den Griff bekommen?

reporter

Aaron Spielmanns ist gerade mal 23 und kandidiert schon bei der #Bundestagswahl 2021! Jepp, das geht. Theoretisch dürfen alle  Bundesbürger:innen ab 18 Jahren kandidieren. Aber: So ein Wahlkampf ist nicht ohne und auch das Amt, um das es geht, ist natürlich mit extrem Viel Verantwortung verbunden. Sind so junge Menschen dem gewachsen? Und – was für ein Typ ist das, der darauf Bock hat?

Browser Ballett

Das Sommerinterview mit Armin Laschet aufs Wesentliche reduziert. Ein Satire-Video.

20.08.2021 Browser Ballett

Das Sommerinterview mit Olaf Scholz aufs Wesentliche reduziert. Ein Satire-Video

Browser Ballett

Das Sommerinterview mit Tino Chrupalla aufs Wesentliche reduziert. Ein Satire-Video

26.08.2021 Browser Ballett

Das Sommerinterview mit Annalena Baerbock aufs Wesentliche reduziert. Ein Satire-Video

DIE DA OBEN!

Was wollen Armin Laschet und die Union für junge Menschen? Vor der Bundestagswahl bekommt ihr momentan an jeder Ecke Slogans um die Ohren geballert, aber was will die Partei konkret für Menschen unter 30? Wir haben das Wahlprogramm gecheckt und sagen es euch!

31.08.2021 DIE DA OBEN!

Was will die AfD für junge Menschen? Überall werdet ihr vor der Wahl mit Plänen und Ideen der Parteien zugeballert. Aber was will die Partei von Alice Weidel, Alexander Gauland & Co konkret für jung Menschen unter 30? Wir haben uns durch ihr Wahlprogramm gewühlt und sagen es euch!

31.08.2021 DIE DA OBEN!

Was wollen Christian Lindner und seine FDP für junge Menschen? Vor der Bundestagswahl bekommt ihr momentan an jeder Ecke Slogans um die Ohren geballert, aber was will die Partei konkret für Menschen unter 30? Wir haben das Wahlprogramm gecheckt und sagen es euch!

DIE DA OBEN!

Nicht nur Jens Spahn sollte mittlerweile wissen: Die Pflege in Deutschland ist am Limit. Immer mehr Pflegekräfte wollen aussteigen – zu hohe Belastung, zu wenig Geld. Dabei sind jetzt schon tausende Stellen unbesetzt. Was wollen die Parteien machen, damit sich das ändert? Wir haben für euch die Konzepte von der Linken bis zur AfD gecheckt. Mai von maiLab hat parallel dazu mit Intensivpfleger Ricardo Lange über seine krasse Arbeitssituation gesprochen.

02.09.2021 Kreuzverhör – deine Wahl

Wie steht es eigentlich um die soziale Gerechtigkeit in Deutschland? Wie bewertet Olaf Scholz, diesjähriger Kanzlerkandidat der SPD und aktueller Finanzminister, den Wahlkampf seiner eigenen Partei? Und wie wird die SPD in Zukunft in außenpolitischen Themen, zum Beispiel in Bezug auf Afghanistan agieren? Im funk-Kreuzverhör mit Jan Schipmann und Nemi El-Hassan hat sich SPD-Politiker Olaf Scholz euren Fragen rund um die Wahl gestellt und erzählt wie sich die SPD nach der Großen Koalition positionieren will.

09.09.2021 DIE DA OBEN!

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) tritt nach der Bundestagswahl ab. Nach „Flüchtlingskrise“, Finanzkrise, Eurokrisen, 16 Jahren und vier Amtszeiten endet die Ära Merkel. Die nächste Regierung wird sie aus dem politischen Ruhestand verfolgen und auf eine außergewöhnliche Karriere zurückblicken: erste ostdeutsche Ministerin, erste CDU-Parteichefin und erste Kanzlerin ever. Aber wie hat sie es überhaupt nach ganz oben geschafft? Wann war sie besonders krass gefordert? Und war sie im Rückblick eine gute Kanzlerin oder nicht? Für die große Merkel-Bilanz checkt das Video.

Die jeweiligen Köpfe der Formate stehen für Interviews zur Verfügung. Anfragen schicken Sie gerne an presse@funk.net.   

Hundert Hektar Heimat

Kategorie: Unterhaltung, Landwirtschaft, Information

Darum geht es:

Alle reden über Klimawandel, Tierwohl und kein Netz auf dem Land. Hundert Hektar Heimat ist der Kanal der Menschen, die jeden Tag an der Wurzel all dieser Herausforderungen arbeiten: Josi arbeitet in Lommatzsch (Sachsen) auf dem familiären Biobetrieb im Ackerbau. Michel führt zusammen mit seinem Vater in Schönwalde (Sachsen-Anhalt) einen Ackerbaubetrieb, der nun um Hühnerhaltung erweitert wird. Gesa leitet in 14. Generation den Familienbetrieb mit Schweinehaltung und Ackerbau in Bockstedt (Niedersachsen). Philipp leitet zusammen mit seinem Vater den Familienbetrieb in Sielhorst (Nordrhein-Westfalen), wo sie unter anderem rund 73 Hektar Ackerland mit Roggen, Triticale, Mais und Zuckerrüben bewirtschaften. Die vier Landwirt:innen bestreiten täglich auf dem Acker und im Stall den eigenen Lebensunterhalt und nehmen dabei jede Challenge, die das Landleben und die Arbeit bereit hält, an.  

Auf YouTube gewähren sie wöchentlich Einblicke in ihre Welten und nehmen große und kleine Themen dort unter die Lupe, wo sie so konkret und anfassbar werden, wie nirgendwo sonst: Auf dem Bauernhof. Sie lieben ihren Beruf, auch wenn er sie rund um die Uhr fordert, können sie sich nichts anderes vorstellen. Während andere zwischen “Work” und “Life” trennen, steckt hinter ihrer Arbeit ein Lebensentwurf, ein Lifestyle – und: eine Haltung. 

Hundert Hektar Heimat erzählt von großen Herausforderungen und drängenden Fragen im Stall, genauso wie von langen Partynächten auf dem Schützenfest. Und immer von der Liebe zum Zuhause.  

Hundert Hektar Heimat macht Raum für Debatte und Meinung und lädt die Zuschauer:innen ein, ihre eigenen Geschichten und ihre eigene Haltung zu teilen und mitzudiskutieren. 

Josi, Michel, Gesa und Philipp machen YouTube vom Land fürs Land. Das hier ist nicht “Bauer sucht Frau” oder “Trecker Babes”. Hundert Hektar Heimat ist das YouTube-Zuhause für alle, die das Landleben lieben und Landwirtschaft feiern. 

 

Mehr über die Landwirt:innen: 

Josephine Moog ist 25 Jahre alt und lebt im sächsischen Lommatzsch. Josi hat nach ihrer landwirtschaftlichen Ausbildung „Ökologische Agrarwissenschaften” an der Uni Kassel (Witzenhausen) studiert. Sie arbeitet auf dem Biohof ihrer Mutter, wo auf rund 400 Hektar Getreide, Ölfrüchte, Erbsen und Co. angebaut werden. Dort macht sie vor allem Arbeiten auf dem Acker, aber auch rund um die Getreidereinigung. Sie liebt die vielfältigen Arbeiten auf dem Hof und steht voll hinter der ökologischen Wirtschaftsweise. 

Gesa Langenberg ist 32 Jahre alt und hat Agrarwissenschaften im Bachelor und Master in Göttingen studiert. Sie lebt mit Mann und Kind im niedersächsischen Bockstedt. Hier ist sie auf dem Betrieb aufgewachsen und hat diesen nun in der 14. Generation als Betriebsleiterin übernommen. Neben dem Ackerbau, wo auf 430 Hektar vor allem Kartoffeln, aber auch Getreide, Mais und Raps angebaut werden, ist vor allem die Schweinehaltung ihre Herzensangelegenheit. Gesa beschäftigen Fragen rund um Umweltschutz, Tierwohl und die Zukunft der Schweinehaltung sehr. Auch die Übernahme des Hofes als erste Betriebsleiterin und die Arbeit als toughe Managerin sind Themen über die Gesa gerne reflektiert und spricht.  

Michel Allmrodt ist 31 Jahre alt und lebt und arbeitet in Schönwalde in Sachsen-Anhalt. Dort führt er den Betrieb zusammen mit seiner Familie. Gemeinsam bewirtschaften sie 665 Hektar, früher nur konventionell, heute auch über 200 Hektar ökologisch. Angebaut werden Getreide, Mais, Erbsen und andere Kulturen – es wird sehr auf breite Fruchtfolgen geachtet und auch Blühstreifen als Beitrag für mehr Biodiversität angelegt. Dabei beschäftigt sich Michel auch mit den Prinzipien der regenerativen Landwirtschaft. Studiert hat Michel Agrarwissenschaften im Bachelor und Master. 

Philipp Pelzer ist 23 Jahre alt. Zusammen mit seinem Vater führt er den Familienbetrieb im nordrhein-westfälischen Sielhorst. Hier bewirtschaften sie rund 73 Hektar Ackerland mit Roggen, Triticale und Mais, aber auch Zuckerrüben, was für die Region eher ungewöhnlich ist. Der Mais wird neben der Fütterung der Bullen überwiegend für die zwei Biogasanlagen angebaut, die der Betrieb in Kooperation mit drei anderen Landwirten und weiteren Gesellschaftern betreibt. Neben dem Ackerbau sind die Rinder Philipps Herzensangelegenheit. Auf 7 Hektar Dauergrünland stehen ca. 10 Mutterkühe und deren Nachzucht. Im Stall stehen weitere Kälber und Bullen. Das Fleisch vermarktet Philipp überwiegend regional direkt ab Hof oder an die lokale Gastronomie. Die ca. 450 Mastschweine will Philipp perspektivisch aufgeben. Ihm liegen die ruhigen, gutmütigen Rinder von Wesen und Art her viel mehr.

Stab

  • Hauptdarsteller:innen:
    • Gesa Langenberg
    • Josephine Moog
    • Michel Allmrodt
    • Philipp Pelzer
  • Team:
    • Patrick Blank
    • Aurelia Moniak
    • Jonathan Wirtz
    • Franka Schönwandt
    • Ole Müller
  • Executive Producer:
    • Johannes Middelbeck
    • Hannes Jakobsen
  • Produktion:
    • DRIVE beta GmbH im Auftrag des MDR für funk
  • Redaktion:
    • Barbara Butscher (MDR)
    • Fabian Stark (MDR)
    • Roman Twork (MDR)
    • Lukas Meya (funk)

Mädelsabende-Podcast

Kategorie: Orientierung

Darum geht’s: Der Mädelsabende-Podcast ist der Mädelsabend zum Hören. Jeden Mittwoch gibt es eine neue Folge, in der es um Beziehungen, Sex, körperliche oder mentale Gesundheit geht – und um die Stories aus der Community. Hostin Carolin von der Groeben besucht Hörer:innen mit Snacks zu Hause auf deren Sofas oder in deren WG-Küchen. Dort spricht sie mit ihnen über Themen wie den Umgang mit starker Akne, Mobbing, oder wie es ist, unglücklich verliebt zu sein. Also über alles, was junge Frauen beschäftigt und bewegt – wie bei einem echten Mädelsabend eben. 

Bei Mädelsabende  der Podcast bekommen die Geschichten der Zuhörer:innen ihren Raum. Der Podcast ist eine Weiterführung der Themenwelt, die die Community schon vom gleichnamigen Instagram-Kanal Mädelsabende kennt. Gemeinsam mit den Gäst:innen gibt Carolin von der Groeben den Zuhörer:innen Denkanstöße, mit denen sie Mut finden sollen, ihre eigenen Alltagsprobleme anzugehen. Dabei ist kein Thema tabu. 

 

Mehr zu Carolin von der Groeben: 

Carolin von der Groeben (26 Jahre) ist freie Journalistin und kölsche Frohnatur. Als Kind und Jugendliche stand sie oft als Schauspielerin vor der Kamera, während ihrem Studium der Digitalen Medien in Lüneburg merkte sie aber: journalistisches Arbeiten macht eigentlich noch viel mehr Spaß. Seit zwei Jahren gehört sie zum Reporter:innen-Stamm des funk-Formats Y-Kollektiv. Dabei darf es inhaltlich gerne mal abseits der Norm sein  bei Caros Themen stehen Menschen und ihre Schicksale im Mittelpunkt, denen sie vorurteilsfrei begegnet. Carolin ist nicht nur beim Mädelsabende-Podcasts als Sprecherin tätig, seit 2014 ist sie bereits die Station Voice des Radiosenders 1Live Diggi. 

Stab

  • Hosts
    • Carolin von der Groeben
  • Redaktion
    • Anna Beerlink
    • Annelen Bergenthum
    • Daniela Diaz-Beeck
    • Carolin Nieder
    • Seda Demirok (funk)
  • Autorinnen
    • Greta Hamann
    • Carolin Köhler
    • Katrin Puvogel
    • Kerstin Ruskowski
  • Distribution
    • Jaide Fuchs
  • Musik
    • Martin Dannhauser
    • Gero Kuntermann
  • Schnitt
    • Anett Bastian
    • Jürgen Becker
    • Thomas Bleul
    • Anne Bohnen
    • Christine Reinartz
    • Christoph Schneider
  • Produktion
    • WDR für funk

Schuld & Sühne

Kategorie: Unterhaltung / True Crime / Spannung

Darum geht es: Bei Schuld & Sühne trifft True Crime auf YouTube. Die Journalistinnen  Paulina und Laura führen euch durch die Welt der Kriminalität. Jeden Mittwoch begleitet die Kamera die beiden Freundinnen bei spannenden  Fälle und allem rund um das Thema True Crime. Mit der Unterstützung von  Ermittler:innen, Jurist:innen und Betroffenen klären sie die  Hintergründe von wahren Kriminalgeschichten auf. Laura und Paulina bleiben dabei nicht alleine, sondern laden sich regelmäßig prominente Gäst:innen ein, um mit ihnen über moralische und ethische Fragen zu diskutieren.

Über die Macherinnen: Was Paulina und Laura an wahren Verbrechen interessiert, sind die Hintergründe der Taten. Warum kam es zu dem Verbrechen? Wieso hat das Gericht ein bestimmtes Urteil gefällt? Und wie kann die Gesellschaft in Zukunft dafür sorgen, dass es nicht nochmal zu ähnlichen Fällen kommt? Seit 2018 versuchen die beiden Freundinnen gemeinsam Antworten auf diese Fragen zu finden – in ihrem True Crime-Podcast Mordlust – Verbrechen und ihre Hintergründe. Seit Juni 2021 tun sie dies auch in ihrem Videoformat Schuld & Sühne.

Einen Einblick in den Kanal gibt es hier:

Stab

  • Redaktionsleitung
    • Anika Knudsen
  • Autor:innen
    • Paulina Krasa
    • Laura Wohlers
  • Regie
    • Robert Windisch
    • Anika Knudsen
  • Redaktion
    • Marisa Uphoff (Sendefähig GmbH)
    • Clemens Schröder (ZDF)
    • Jella Ritzen (funk)
  • Kamera
    • Matthias Bähr
    • Ma Raab
  • Musik
    • Luka Bodzin
  • Producer
    • Manuel Möglich/Sendefähig GmbH

Parshad

Kategorie: Unterhaltung / Orientierung

Darum geht es: Parshad ist im Ursprung eine stark von Standup Comedy inspirierte Comedienne und steht mit ihrer Comedy authentisch für Weltoffenheit und Entertainment. Sie setzt sich in ihrer Kunstform vor allem mit Generationskonflikten, urbanen Themen und Gerechtigkeit auseinander und beleuchtet diese aus ihrer ganz eigenen humorvollen Sicht.  

Mit natürlicher Coolness und einem frechen Mindset trifft die junge Frankfurterin mit ihrer Comedy den Zeitgeist ihrer Generation und konnte innerhalb eines Jahres eine Vielzahl von Menschen erreichen. Aufgrund ihrer ehrlichen und sehr direkten Art stellt sie nicht nur eine Identifikationsfigur, sondern auch ein einflussreiches Sprachrohr für eine Vielzahl von jungen Menschen mit diversen Backgrounds dar.  

Auf YouTube meldet sich Parshad jede Woche sonntags mit Sketchen, Rants, Beobachtungen zu Wort. Bis Januar 2022 erschien ihr Podcast Frühlife-Crisis mit Parshad jeden Dienstag auf allen gängigen Podcast-Plattformen. Dort nahm Parshad die Hörer:innen jede Woche mit auf ihre Katharsis. 

Aktuelle Trends, popkulturelle Themen und nachhaltige Botschaften verleihen Parshads Content eine eigene Form der Kommunikation. Parshad steht zusammengefasst für unkonventionelle Comedy, Selbstbewusstsein, Aufklärung und pure Frauenpower.  

Mehr über die Creatorin:  Parshad Esmaeili ist eine junge Comedienne aus Offenbach am Main. Mit 16 Jahren bekam Parshad vier Jahre lang als sozial engagierte Schülerin das START-Stipendium, ein Stipendienprogramm aus der Hertie-Stiftung. Nach ihrem Abitur fing die 23-Jährige an, bei dem Radiosender „Planet Radio“ als Praktikantin zu arbeiten, um ihre ersten Erfahrungen in der Industrie zu sammeln. Nach kurzer Zeit wurde Parshad zur Sendeassistentin befördert. Gleichzeitig entwickelte Parshad auf Instagram ihren eigenen Comedy-Kanal und konnte innerhalb kürzester Zeit ihre eigene Community aufbauen und ihre Reichweite ausbauen. Darüber hinaus schrieb Parshad ihre ersten Standup Texte und performte diese auf diversen Open Mic Bühnen. Schließlich bekam Parshad beim Radiosender ihre eigene Show „PUSH – Parshi’s Urban Shit“, bei der sie jeden Dienstagabend Deutschrap und HipHop aus aller Welt präsentierte. 2019 gewann Parshad den Deutschen Radiopreis in der Kategorie „Beste Comedy“. Ihre erste Standup Tour „FML“ ging 2020 online und war bereits nach wenigen Tagen komplett ausverkauft.  

Wenn Parshad mal nicht Drehbücher oder Standup Texte schreibt oder kurze Videos für ihre Social Media Kanäle dreht, dann schaut sie gerne Animes und verbringt Zeit mit ihren Liebsten.  

Formattrailer Parshad:

Stab

  • Hauptdarsteller:innen
    • Parshad Esameili
    • Arwin Rahmany
    • Soufiane Mohamedi
    • Kristine Nahapetyan
  • Redaktion
    • Johanna Hoppe (ZDF)
    • Malte Born (funk)
  • Aufnahmeleiterin
    • Diana Heinbach
  • Regie
    • Parshad Esmaeili
  • Creative Producer
    • Erhan Dogan
  • Buch
    • Parshad Esmaeili
    • Erhan Dogan
    • Adal Giorgis
  • Kamera
    • Til Luca Gundlach
    • Maximilian Milosevic
  • Ton
    • Mariana Andrade Koch
  • Musik & Sounddesign
    • Benjamin Lalande
    • Severin Pscherer
  • Schnitt
    • Benjamin Lalande
    • Parshad Esmaeili
  • Showrunner
    • Erhan Dogan
  • Produktion
    • 1TAKE FILMS für funk

Wir hören uns alle gegenseitig

Kategorie: Podcast/ Unterhaltung

Darum geht es: Ob Krebse denken, dass Fische fliegen können? Was ist schwerer: Anfangen oder Aufhören?- Philosophie-Stunden mit der Grande Dame der deutschen YouTube-Szene. Im Coldmirror-Podcast Wir hören uns alle gegenseitig (kurz: WHUAG) sprechen Kaddi und Host Selina über die wichtigsten Fragen ihrer Community. Dabei verlieren sich die beiden nicht selten in Sidefacts und zunächst unwichtig erscheinenden Details.

Dabei kommt der typische Coldmirror-Humor nicht zu kurz, es wird also in jedem Fall unterhaltend! Kaddi kommentiert das Zeitgeschehen und bezieht Stellung zu den Themen, die ihre Fans gerade beschäftigen. Durch Wir hören uns alle gegenseitig taucht die Community noch tiefer ein in das herrlich absurde Coldmirror-Universum. Co-Host Selina ist dabei nicht nur Sidekick, sondern moderiert die Fragen und liefert spannende Zusatzinformationen. 

Grundlage der Podcast-Folgen sind dabei Fragen, die die Community unter den Videos auf dem YouTube-Kanal Coldmirror postet oder per Mail an WHUAG@funk.net stelltKaddi reagiert aber auch liebend gern auf beiläufige Kommentare, die unter ihren Videos stehen. Keine Frage ist zu absurd, keine Antwort ist zu ernst.

Neue Podcast-Folgen erscheinen jeden zweiten Freitag auf den gängigen Podcast-Plattformen, dem YouTube-Kanal Coldmirror, auf funk.net und in der ARD AudiothekWir hören uns alle gegenseitig wird vom hr für funk produziert. 

Mehr über die Hosts:

Kathrin Fricke alias Coldmirror gehört zu Deutschland erfolgreichsten Youtuber:innen. Seit 2006 veröffentlicht sie auf ihrem Kanal Animationen und Synchronisationen. Deutschlandweit bekannt machten sie die Neu-Synchronisationen der Harry Potter-Spielfilme Anfang der 2000er. Die Rollen lässt sie dort über Tabu-Themen sprechen und baut immer wieder popkulturelle Zitate ein. Inspiriert von „Back to the Future Minute“ startet Kaddi 2015 einen eigenen Video-Podcast in dem sie pro Folge fünf Minuten des Spielfilms „Harry Potter und der Stein der Weisen“ detailreich analysiert und satirisch, humoristisch kommentiert. Seit 2016 ist Coldmirror Teil des funk-Netzwerkes und veröffentlicht seit 2021 dort auch ihren zweiten Podcast Wir hören uns alle gegenseitig – Ein Fan-Fragen-Format.

Als Selina Gaiser 2015 begann Videos für ihren Youtube Kanal Schruppert zu drehen, war sie gerade im Studium des Online-Medien-Managements. Für Selinas Content über Konzerte und Festivals interessierten sich bald rund 41k Abonnent:innen – Ihre bunt-gefärbten Haare wurden ihr Markenzeichen. Als Teil des funk-Netzwerkes berichtete Selina 2018 bis 2020 von ihren schrägsten Festival Erfahrungen, gab Musikreviews ab und vloggte direkt aus der Crowd. Seit 2020 ist sie Teil der youfm-Redaktion, dem jungen Hörfunkprogramm des Hessischen Rundfunks. Mit der redaktionellen Betreuung der Coldmirror Angebote des funk-Netzwerkes ist für sie ein großer Traum in Erfüllung gegangen. Als Host von WHUAG kommt sie ihrem Idol Coldmirror nun so nah wie noch nie. 

Einen Einblick in den Podcast gibt es hier:

Stab

  • Host
    • Kathrin Fricke aka Coldmirror
  • Co-Host
    • Selina Gaiser
  • Redaktion
    • Johan Helmer Hein (hr)
    • Jana Birkenbach (funk)
  • Produktion
    • Hessischer Rundfunk für funk
  • Konzeption
    • Aniko Schusterius (hr)

Kanackische Welle

Kategorie: Podcast/ Orientierung

Darum geht es: In ihrem Podcast Kanackische Welle widmen sich die beiden Journalisten Malcolm Ohanwe und Marcel Aburakia dem Thema Identität in einem Einwanderungsland. Zwei Mal im Monat beschäftigen sie sich mit Geschlechterrollen, Rassismus, Sexualität oder psychischer Gesundheit. All das aus einem postmigrantischen und Arbeiterkinder-Blickwinkel. 

Malcolm und Marcel lachen und streiten viel, aber vor allem recherchieren sie sehr intensiv und fangen Diskussionen ein. Dabei beleuchten sie alle erdenklichen Themen des Alltags wie Sport, Religion oder Arbeit und setzen sich dafür ein, dass sich unsere Zielgruppe für demokratische Teilhabe und das politische Zeitgeschehen interessiert. Die Kanackische Welle macht es sich zur Aufgabe mögliche Schamgefühle und Stigmata, die mit der eigenen Herkunft, der eigenen sexuellen oder religiösen Orientierung, dem eigenen Geschlecht einhergehen können, aufzulösen. 

Mehr über die Hosts 

Malcolm Ohanwe (geboren 1993 in München) hat Spanisch, Französische und Englische Sprach- und Literaturwissenschaften studiert. Während des Studiums arbeitete er für die Hip-Hop-Seite Rap2Soul.de und führte Interviews mit Musik-Größen wie Brandy, RAF Camora oder Macy Gray für sein Format „MALCOLM MUSIC“. Zwischen 2017 und 2019 absolvierte er ein journalistisches Volontariat beim Bayerischen Rundfunk. 2019 erhielt er den International Music Journalism Award und das Medium Magazin listet ihn unter den Top 30 bis 30. Mittlerweile ist er Hörfunk- und Fernsehautor. Zusätzlich moderiert er bei ARD Alpha die Sendung „RESPEKT“, für das ZDF Auslandsjournal das Format „trending“ und den SWR-Podcast „Sack Reis – Was geht dich die Welt an?“. 

Marcel Aburakia (geboren 1995 in München) hat Journalistik mit Fokus auf Sportjournalismus studiert. Parallel zu seinem Studium arbeitete er als freier Journalist unter anderem für Sport 1, Sky Sport News HD, diverse Redaktionen des Bayerischen Rundfunks und unterstützte in Washington D.C. das Auslandsstudio des ZDF. Nach seinem Einsatz beim “Team Olympia” für Eurosport 2018 wurde er Moderator und Chefredakteur des Instagram-Kanals „Fußballhelden“. Dort drehte er für YouTube, Tik Tok und Instagram unter anderem mit Spielern wie Ricardo Kaká, Thomas Müller, Mesut Özil und Paulo Dybala. Danach begann er regelmäßige Text-Kolumnen für bento und jetzt.de sowie für das Basketball-Magazin FIVE zu schreiben. Seit 2021 ist er Programm-Volontär bei der Deutschen Welle. 

 Den Formattrailer der Kanackische Welle gibt es hier.

Stab

  • Hosts
    • Malcolm Ohanwe
    • Marcel Aburakia
  • Redaktion
    • Hoai Phuong Tran Thi (funk)

Der Fall

Kategorie: True Crime/ Gesellschaft

Darum geht es: Journalistisch-investigativ berichtet Der Fall aus Gerichtssälen und von Tatorten. Dabei geht es nicht nur um das Motiv für eine Tat. Die Hosts wollen die Psyche von Opfern und Täter:innen verstehen und fragen nach dem gesellschaftlichen Zusammenhang. Warum ist ein Verbrechen geschehen? Und warum müssen so oft die Opfer weichen und nicht die Täter:innen? Alle sechs Hosts bringen unterschiedliche Expertisen mit und beleuchten die Fälle so aus verschiedenen Blickwinkeln, die ein Gesamtbild ergeben.

Bei Der Fall erzählt das Team konkret den Tatablauf, schaut sich die Beweise genau an und analysiert die oft sehr unterschiedlichen Versionen einer Tat. Dazu kommen die Hosts mit Protagonist:innen ins Gespräch, die aus der Zielgruppe stammen. Die Hosts, die echte Expert:innen sind, prägen dabei die Geschichten. Sie recherchieren nie allein, sondern ermitteln immer gemeinsam an den Fällen.

Das Team setzt sich aus den sechs folgenden Hosts zusammen, die jeweils eine andere Expertise mitbringen, sodass die Fälle aus vielen verschiedenen Perspektiven eingeordnet werden können.

Mehr über die Hosts:

Ärztin und Journalistin Nemi El-Hassan 

Nemi ist Journalistin, Medienmacherin und Ärztin. Den Abschluss ihres Medizinstudiums hat sie an der Berliner Charité gemacht. Auf TikTok klärt sie als @DoktorNotfall über akute medizinische Bedrohungen und richtiges Verhalten im Ernstfall auf. Dabei bedient sie sich allgemein verständlicher Sprache statt an komplexem Medizin-Kauderwelsch. Bei Der Fall ordnet sie die Kriminalfälle als Ärztin aus medizinischer Sicht ein.  

Investigativ-Journalistin Yannah Alfering 

Yannah zog nach ihrem Bachelor von Köln nach Berlin und machte an der Universität der Künste ihren Master in Kulturjournalismus. Nach einem Praktikum bei VICE blieb sie direkt dort, und schrieb Artikel über Trinkhallen, Pornoplattformen und Drogendealer. Heute ist sie Freelancerin, moderiertschreibt und verleiht ihre Stimme für Videos. In ihrer Freizeit trinkt sie gerne in ihrer Lieblingsbar Sekt auf Eis oder puzzelt, während ein Crime-Podcast läuft. Yannah geht als Investigativ-Journalistin den Hintergründen der Fälle auf die Spur. 

Kriminalpsychologin Lydia Benecke 

Lydia studierte Psychologie, Psychopathologie und Forensik. Seit 2009 ist sie als Diplom-Psychologin mit Arbeitsschwerpunkt im Bereich der Gewalt- und Sexualstraftaten tätig. Sie arbeitet in einer Ambulanz für Sexualstraftäter:innen mit erwachsenen Sexualtraftäter:innen und sexuell delinquenten Jugendlichen sowie in einer sozialtherapeutischen Anstalt mit männlichen Gewaltstraftätern. Sie hilft in Der Fall in die Köpfe von Täter:innen zu blicken, deren Psyche zu verstehen und die Taten einzuordnen. 

Rechtsanwältin Xenia Verspohl 

Xenia entschied sich für ein Jurastudium in Freiburg und Buenos Aires, weil Xenia gerne argumentiert und schreibt. Ihr Schwerpunkt im Studium war Strafrecht. Zum Referendariat kam Xenia nach Berlin. Seit August 2020 arbeitet sie als Rechtsanwältin im Arbeitsrecht in einer Wirtschaftskanzlei. Bei Der Fall bringt sie einen juristischen Blick auf die Kriminalfälle mit. 

Gerichtsreporter Miguel Helm  

Miguel arbeitet in Hamburg als Kriminalreporter. Er studierte Politik- und Verwaltungswissenschaft in Konstanz, London und Berlin. Seine Master-Arbeit hat das Ermittlungsscheitern von Polizei und Geheimdiensten im NSU-Komplex untersucht. Parallel zum Studium hat er als freier Autor unter anderem für DIE ZEIT und Frontal 21 gearbeitetDer Unterschied zwischen Recht und Gerechtigkeit ist für ihn ein wichtiges Thema – für Der Fall berichtet Miguel aus den Gerichtssälen deutschlandweit.  

Freie Journalistin Chantale Rau

Chantale studiert Psychologie in Hamburg und arbeitet als freie Journalistin – ihre Schwerpunkte sind Justiz und Kriminalität. Zuvor hat sie Kulturwissenschaften in Hildesheim und Paris studiert. Sie hat ihre Bachelorarbeit über True Crime geschrieben. In ihrer Ausbildung an der Henri-Nannen-Schule absolvierte sie Stationen beim SPIEGEL, DIE ZEIT und Stern Crime.

 

Einen Einblick in den Kanal gibt es hier:

Der Fall wird vom ZDF für funk produziert.

Stab

  • Autor:innen
    • Stefanie Helbig
    • Kyo Mali Jung
    • Lina Verschwele
  • Hosts
    • Yannah Alfering
    • Lydia Benecke
    • Nemi El-Hassan
    • Miguel Helm
    • Xenia Verspohl
    • Chantale Rau
  • Redaktion
    • Leonie Heling (ZDF)
    • Malte Born (funk)
    • Ivona Domazet
    • Stefanie Helbig
    • Lina Verschwele
    • Torben Sudhop (ZDF)
    • Beate Schallenberg
  • Kamera
    • Björn Lindenblatt
    • Claudia Rauch
  • Ton
    • Henning Krämer
    • Gerd Müller
    • Oliver Nies
  • Musik
    • Torsten Reibold
  • Schnitt
    • Ella Funk
    • Lukas Kuhne
    • Kosei Takasaki
  • Grafik
    • Pauline Branke
  • Produzent
    • Thorsten Neumann
  • Produktion
    • EIKON Nord GmbH im Auftrag des ZDF für funk

Saunaclub Susanne

Kategorie: Unterhaltung/ Satire

Darum geht’s: Die Twins Dennis und Benni Wolter begeistern mit ihrer YouTube Show World Wide Wohnzimmer bereits Millionen User:innen. Doch was passiert, wenn die Krawatte gelockert und der feine Zwirn abgelegt ist? Im neuen Podcast Saunaclub Susanne tragen sie ausschließlich Handtuch – und das Herz auf der Zunge. Hitzige Diskussionen, feuchte Bekenntnisse und nackte Wahrheiten: So ehrlich hat man Dennis und Benni noch nie gehört. Neue Folgen von Saunaclub Susanne gibt es jede Woche Donnerstag auf allen gängigen Podcast Plattformen, in der ARD Audiothek sowie auf funk.net. 

Das sagen die Twins dazu: “Als 30-Jährige haben wir das erste Drittel unseres Lebens wohl hinter uns gebracht. Zeit, die Klamotten abzulegen, das Thermostat auf 65 zu drehen und ehrlich zu hinterfragen: Wie war’s bis jetzt?”

Den Formattrailer gibt es hier.

Stab

  • Hosts
    • Dennis Wolter
    • Benni Wolter
  • Redaktion / Konzeption
    • Dennis Wolter
    • Benni Wolter
    • Klaus Krückemeyer (hr)
    • Jana Birkenbach (funk)
  • Schnitt
    • Benni Wolter
  • Produktion
    • TWIN.TV GmbH im Auftrag des hr für funk

Männerkitsch

Kategorie: Orientierung/ Podcast

Darum geht’s: Was kann Männlichkeit heute sein? Brauchen wir sie überhaupt, die gefühlskalten Ritter in strahlender Rüstung, die Alleinverdiener, die oberkörperfrei-am-Grill-Steher? Darüber sprechen Max und Ansgar in Männerkitsch. Sie haben selten Rüstungen an, aber Männer sind sie trotzdem. Das vermuten sie zumindest. In ihren Diskussionen ist kein Ergebnis festgelegt – manchmal widersprechen sie sich, lernen dazu oder ändern unsere Position. Sie sprechen über Dating, Flirten und Sex, über ihre eigene Erziehung, Schulzeit und Mannschaftssport. Auch männliche Subkulturen wie die Pick-up- oder die Incel-Szene nehmen sie unter die Lupe. Damit steht Männerkitsch für eine kritische Einordnung von Männlichkeitsbildern in der Popkultur.

Mehr über die Hosts: 

Ansgar Riedißer wurde 1998 in der Nähe von Stuttgart geboren. Er hat einen Bachelor in Germanistik in Leipzig gemacht und ist für den Master in Allgemeiner und vergleichender Literaturwissenschaft nach Berlin gezogen. Nebenbei schreibt er hin und wieder Theaterkritiken, und Gedichte. Ansgar sagt gerne „warte, dazu hab ich was gelesen“, weil er Literaturwissenschaft studiert. Er wundert sich manchmal über andere Männer und sich selbst und fragt dann bei Max nach, denn dafür ist der Podcast da: Um herauszufinden und auszusprechen, was an Männlichkeit stört und was nützlich ist, was gut ist und was weg kann. 

Maximilian Deibert wurde 1994 in Berlin geboren. Neben dem Abi verdiente er sich Taschengeld als Kellner und schrieb ab und zu Texte in der Jugendredaktion und beim Lokalteil des Tagesspiegels. Nach dem Abitur reiste er unter anderem durch China und Laos.  2016 zog er nach Leipzig, weil er hörte, dass es das „neue Berlin“ sei, um dort Literarisches Schreiben zu studieren. Hier freundete er sich mit Ansgar an, der sich über Max‘ toxisch-männliches Gehabe ärgerte. Also starteten die beiden einen Podcast, um genau darüber zu diskutieren. Seit seinem Bachelorabschluss darf sich Max endlich ganz offiziell Autor nennen und ist wieder zurück in die Hauptstadt gezogen, wo er Nordamerikastudien an der Freien Universität Berlin studiert.

Einen Einblick in den Podcast gibt es hier.

Stab

  • Hosts
    • Max Deibert
    • Ansgar Riedißer
  • Intro/Musik
    • 7kcalls
  • Redaktion
    • Jana Birkenbach (funk)