Login

KARAKAYA TALK

Kategorie: Unterhaltung / Diskussionen / Talkshow

Darum geht es:  Jung, kritisch und real. „KARAKAYA TALK“ ist eine Talkshow, die kein Blatt vor den Mund nimmt und vor komplexen Themen nicht zurückschreckt. Esra lädt Menschen auf einen Çay ein, die für gewöhnlich in der deutschen Medienlandschaft entweder nicht zu Wort kommen oder nicht gehört werden. Nicht nur eine, sondern mehrere Stimmen sprechen über Themen, die die verschiedenen Communities bewegen und gesellschaftlich relevant sind. Die wunderkrasse Host Esra Karakaya blickt mit ihren Talkgästen  bewusst über den eigenen Tellerrand hinaus, erweitert die gängigen Perspektiven und ist das fehlende Puzzleteil im Bild. Von den Communities, für die Communities.

„KARAKAYA TALK“ ist lustig, stolz und empowernd – so wie die Gäste, die am Tisch sitzen. Hier gibt es kein Blabla und Klugscheißermodus, Authentizität statt Überheblichkeit. Esra schafft es, die schwierigsten Themen zwischen Pop und Politik juicy zu machen und lässt dabei alle zu Wort kommen. Dabei bricht Host Esra Themen so herunter, dass es alle verstehen und mitdiskutieren können. Das Publikum ist nicht nur Zuschauer*in, sondern auch Impulsgeber*in. Für Esra Karakaya zählt nicht die  Follower*innenzahl der Gäste, sondern das, was sie am Tisch zu sagen haben. „KARAKAYA TALK“ schafft eine gemütliche, vertraute Atmosphäre, die man sonst nur vom Küchentisch zu Hause kennt. Host Esra spricht die Zuschauer*innen mit ihrer offenen und humorvollen Art an, sodass sie sich sofort mit an den Tisch setzen wollen.

Pressekit: Hier gibt es das Pressekit als Download.

„KARAKAYA TALK“ wird vom WDR für funk produziert.

Stab


  • Host
    • Esra Karakaya
  • Herstellungsleitung
    • Florian Schumann
  • Redaktionsleitung
    • Alena Dörfler
    • Esra Karakaya
  • Redaktion
    • Alice Hasters
    • Azadê Peşmen
    • Nadège Fundschler
  • Produktionsleiter/Aufnahmeleiter
    • Philipp Moser
  • Regie/Bildmischer
    • Nilgün Akinci
  • Technischer Leiter
    • Nico Wegewitz
  • Kamera
    • Fabian Uhlmann (DOP, Kamera 1)
    • Atilla Akgül (Kamera 2)
    • Ilayda Kaplan (Kamera 3)
    • Yoel Diaz Vasquez (Kamera 4)
  • Oberbeleuchter
    • Elliot Bursch
  • Tontechniker/Cutter
    • Çinar Abdulhami
  • Maske
    • Betül Dilek
  • Grafik/Design
    • Alma Lauer
  • Setdesign
    • Adán Hernández
  • Option Kamerazusatz
    • Kim Vi
  • Produktion
    • Labo M im Auftrag für funk