Datteltäter

Kategorie: Information / Unterhaltung / Satire

Darum geht es: Die Datteltäter planen ein neues Satire-Kalifat im Herzen der YouTube-Szene – das EmpÖrium ist sicher! Einmal in der Woche räumen sie auf YouTube mit Stereotypen auf, kritisieren gesellschaftliche Engstirnigkeit und thematisieren das deutsch-muslimische Selbstverständnis. Auf humorvolle Art erklären sie damit gängigen Vorurteilen von und vor allem gegenüber Muslim:innen den Bildungsdschihad.

Und das sagen die Datteltäter dazu: Wir wollen mit starkem Selbstbewusstsein Möglichkeiten zur Überbrückung gesellschaftlicher Missverhältnisse wie Rassismus, Islamophobie und so weiter anbieten. Kurz gesagt, verstehen wir uns als Prototypen einer zeitgenössischen Jugendgeneration, die für Dialog und Brückenschlag steht.

Auszeichnungen: 

  • Für ihre Arbeit wurden die Datteltäter in das internationale „Creators for Change“-Netzwerk von YouTube berufen, das sich gegen Intoleranz und „Hate Speech“ im Internet einsetzt.
  • Außerdem wurden sie mit dem Grimme Online Award 2017 und dem Smart Hero Award 2017 ausgezeichnet.

Einen Einblick in das Format gibt es hier:

Stab

  • Darsteller:in
    • Younes
    • Marcel
    • Toya
    • Gelavije
    • Gülcan
    • Yassin
    • Yousif
  • Autor
    • Younes
    • Marcel
    • Mirza
    • Toby
  • Redaktion
    • Hüdaverdi Güngör (funk)
  • Regie
    • Younes
    • Mirza
  • Schnitt & Editieren Video/Foto
    • Younes
    • Mirza
    • Oli
    • Tommy
  • Kamera
    • Younes
    • Tommy
    • Zhong
    • Oli
  • Licht
    • Zhong
  • Ton
    • Jan
    • Simon
  • Editieren Grafiken für YouTube und Instagram
    • Ipek
  • Social Media (Instagram)
    • Mirza
  • Social Media Managerin (Instagram)
    • Anna
  • Social Media Management (YouTube, Instagram, andere)
    • Toya
  • Kommunikation
    • Gelavije
  • Produktionsleitung
    • Gelavije
    • Toya
  • Produktionsassistenz
    • Dennis
  • Regieassistenz
    • Dennis
  • Buchhaltung/Finanzen
    • Marcel
  • Geschäftsleitung
    • Younes
    • Marcel
  • Produktion
    • rbb für funk

Auf einen Kaffee mit Moritz Neumeier

Kategorie: Information / Meinung

Darum geht es:  Im wöchentlichen Facebook-Format »Auf einen Kaffee mit Moritz Neumeier« macht sich Moritz seine Gedanken. Über den Brexit, Olympia, Pokémon Go, Terrorismus und überhaupt unser Leben in dieser Welt. Einmal im Monat beantwortet er ausführlich Fragen aus der Community – alles bei einer Tasse Kaffee. „Auf einen Kaffee mit Moritz Neumeier“ war von September 2016 bis April 2019 ein Angebot von funk.

Mehr über den Macher: Moritz ist ein Stand-Up-Comedian mit schwarzem, bissigem Humor, außerdem norddeutsch-direkt, intelligent und hintergründig.

Und das sagt Moritz dazu: Mein Format informiert Leute auf witzige Art und Weise. Und das finde ich wichtig – der Kampf gegen die Verblödung beginnt ja jeden Tag von Neuem.

Stab

  • Macher
    • Moritz Neumeier
  • Redaktion
    • Simon Schneller (rbb)
    • Kathrin-Anna Firle (funk)
  • Produktion
    • rbb für funk

Browser Ballett

Kategorie: Unterhaltung / Satire

Darum geht es: Besondere Zeiten erfordern besondere Formate: Das Browser Ballett ist das gesalzene Pflaster für die Wunden einer verwirrten Gesellschaft. Mit viel Chuzpe und Ironie kramen die Satiriker:innen unangenehme Wahrheiten unter dem Mantel des Schweigens hervor und präsentieren sie ihrem Publikum in Form von Filmen und Bildwitzen. Wer genau hinschaut, muss sich nicht selten an die eigene Nase fassen, wer nicht genau hinschaut, zeigt mit dem Finger oft auf andere und entlarvt sich dabei letztlich selbst.

So oder so: Das Browser Ballett ist ein Garant für Lacher, die wahlweise im Halse stecken bleiben oder laut in den eigenen vier Wänden hallen.

Das sagt das Publikum: „LOOOOOL.“ „Es wäre lustig, wenn es nicht so traurig wäre.“ „Macht das mal über den Islam!!!“ „Und dafür zahle ich GEZ!!!“

Browser Ballett war von Juni 2016 bis April 2022 ein Format von funk.

Auszeichnungen:

  • Das „Browser Ballett“  wurde mit dem Grimme Preis 2019 in der Kategorie „Kinder & Jugend“ ausgezeichnet.

Einen Einblick in das Format gibt es hier:

 

 

Stab

  • Hauptdarsteller:innen
    • Schlecky Silberstein
    • Christina Schlag
  • Headautor
    • Raphael Selter
  • Autor:innen
    • Christina Schlag
    • Schlecky Silberstein
    • Tim Kleinebudde
    • Henriette Buss
    • Katrin Wöller
  • Regie
    • Raphael Selter
  • Redaktionsleitung
    • Anna Dushime
  • Herstellungsleitung
    • Nicole Kreyßel
  • Produktion
    • Maike Koch
    • Till Lazarewski
    • Isabell Jurisch
    • Dagmar Leibham
  • Art Director
    • Niklas Coskan
  • Social Media Producer
    • Farid-Philippe Bouatra
  • Redaktion
    • Simon Schneller (rbb)
    • Jan-Henrik Wiebe (funk)
  • Produzent
    • David Steinberger
  • Produktionsfirma
    • Steinberger Silberstein GmbH im Auftrag vom rbb für funk

FinalClash

Kategorie: Unterhaltung / Animation / Webserie

Darum geht es: FinalClash ist die dritte und letzte Staffel der beliebten YouTube-Animationsserie „TubeClash“ von darkvictory. Verschiedene YouTuber:innen und aktuelle Ereignisse auf YouTube werden in zehn Folgen aufgegriffen und sind der ausschlaggebende Teil der Handlung. Das Besondere: Die Community entscheidet durch Votings und Kommentare, welche ihrer Lieblings-YouTuber:innen welche Abenteuer erleben sollen. So entsteht jede Woche eine neue Episode, die die Community mit beeinflussen kann. 

Erstmals bestand der Main-Cast aus YouTuber:innen, die weniger als 150.000 Abonnent:innen haben, um den Fokus der breiten Zuschauerschaft auf Newcomer und bisher übergangene YouTuber:innen zu lenken.  

Und das sagt darkvictory dazu: Weil es um Newcomer geht, können wir gezielt Nachwuchsförderung betreiben. Das passt optimal zum Geist der Serie, deren Aussage von Anfang an war: „Wir sind die Generation, die sich ihre Helden selbst aussucht – und somit kann jeder zu einem Helden werden!“. Dies ist ein wichtiger Schritt, der mir, als Erschaffer der Serie, sehr viel bedeutet.

FinalClash war von Oktober 2016 bis Februar 2017 ein Angebot von funk.

Stab

  • Macher:innen
    • Die Helden der deutschen Webvideo-Szene, die vom Publikum gewählt werden
  • Produktion
    • darkvictory und gatzke.media UG für funk

Guten Morgen, Internet!

Kategorie: Unterhaltung / Information / Morning Show

Darum geht es: „Guten Morgen, Internet!“ ist Frühstücksfernsehen auf YouTube. In der werktäglichen Morning-Show starten Kelly und Freddie mit der Community mit spannenden News, Schlagzeilen zur Internetkultur, lustigen Geschichten und kuriosen Aktionen in den Tag. Kurz gesagt: Gute-Laune-Small-Talk mit einem Vollblut-Entertainment-Duo. „Guten Morgen, Internet!“ war von November 2016 bis März 2019 ein Angebot von funk. 

Mehr über die Macher*innen: Events, Reisen und Alltagserlebnisse – auf ihrem Channel gewährt Kelly Einblicke in ihr Leben als YouTuberin. In Videos wie „Dinge, die Mädchen sagen“ räumt sie auf selbstironische Art mit Klischees auf und thematisiert genau das, was ihrer Community unter den Nägeln brennt. Auf Freddies Kanal reihen sich Minecraft-Let‘s Plays an Trashmomente. Wenn er gerade mal keine weiteren Gaming-Skills sammelt, moderiert er Gaming Shows und hält seine Reisen in Vlogs fest.

Und das sagen Kelly und Freddie dazu: Guten Morgen, Internet!

Stab

  • Macher:in
    • MissesVlog (Kelly)
    • Sturmwaffel (Freddie)
  • Redaktion
    • Joanna Gawronska (funk)
  • Produktion
    • Studio71 GmbH für funk

iam.serafina

Kategorie: Unterhaltung / Orientierung / Snapchat-Serie

Darum geht es: iam.serafina ist die erste Serie auf Snapchat: Auf den ersten Blick wirkt Serafinas Account wie das Videotagebuch einer ganz normalen Userin. Aber der große Unterschied ist: Sie snappt auch dann, wenn andere die Kamera aus lassen würden. In Wahrheit ist die Geschichte nämlich inszeniert und wird live von einem Team nach einem Drehbuch produziert. Serafina träumt davon, irgendwas mit Mode zu machen. Auf ihrem Weg dahin teilt sie ihr komplettes Leben, ihre Gefühle und ihre Gedanken mit ihren Follower:innen – ihre erste Liebe, und ihre erste große Enttäuschung genauso wie ekstatische Partynächte, das schale Gefühl im falschen Bett aufzuwachen oder den Moment, in dem sie realisiert, dass sie selbst das Praktikum bei der berühmten Designerin vermasselt hat, weil sie die Nacht davor einfach zu lange Party gemacht hat. Wer ist sie eigentlich, und was will sie überhaupt? Irgendwas mit Mode, aber was? Und ist das wirklich alles? Und wo ist überhaupt ihr Platz im Leben?

Familie, Modeschule und ihr Videotagebuch: Die schwangere Serafina bekommt ihr Leben nicht unter einem Hut. Ab Staffel 16 übernimmt daher ihre Cousine Josephina den Account und lässt die Community an ihrem Leben teilhaben. Seit Montag, den 30. September 2019, ist die 16. Staffel mit neuem Namen iam.josephina bei SnapchatInstagram und funk.net zu sehen. Hier geht es zur Formatseite von iam.josephina.

Und das sagen die Macherinnen dazu: Die Produktion unserer Serie ist einzigartig: Serafina ist die erste Serienfigur, die die User auf ihrem Handy in Echtzeit durch den Tag begleitet und mit ihnen interagiert. So wird die Geschichte Tag für Tag zusammen mit der Community weiterentwickelt.

iam.serafina war von Oktober 2016 bis Februar 2019 ein Format von funk.

Stab

  • Macherinnen
    • Franca Serafina Bolengo
    • Nikolina Burzynska
    • Viviane Hamm
  • Redaktion
    • Manuela Muschner
    • Kevin Schramm
    • Patrick Abele (funk)
  • Buch
    • Veronika Schütt
    • Olaf Köhler
  • Realisation
    • August Pflugfelder
    • Suli Kurban
    • Alexander Feirer
    • Manuela Muschner
    • Paul Kühn
  • Online
    • Cosima Weiske
    • Felisa Walter
    • Gesa Temmen
    • Angelina Auer
    • Nina Lippert
    • Inés Peyser-Kreis
  • Produktion
    • Franziska Gruber
    • Silke Keul
    • Julia Schleier
    • PULS für funk

offen un’ ehrlich

Kategorie: Unterhaltung / Comedy

Darum geht es: Wie wäre YouTube, wenn dort alle ein bisschen ehrlicher wären? Aus diesem Leitgedanken hat sich ein Format entwickelt, das unterhaltsam und investigativ den Content der größten deutschen Online-Persönlichkeiten an- und durchschaut. Das Team von offen un ehrlich checkt Online-Shops, interviewt Tee- und Zahnpasta-Expert:innen, absolviert Seminare von YouTuber:innen und schaut jede Menge Trash-Content auf YouTube, Instagram, TikTok und Co. Und warum? Sie wollen die wichtigen Fragen des Lebens beantworten. Ist der Hype um das neue Lieblingsprodukt der Instagram-Stars wirklich gerechtfertigt? Bringen Business-Masterclasses wirklich was? Wo kommen die skurrilen Animationskanäle her? Und warum haben sie Millionen von Klicks?  

Mit ihren Recherchen trifft das Team den Zeitgeist der Zielgruppe – dabei nehmen sich die Host:innen Marlene und Robert selbst nicht allzu ernst, tragen zum Teil Kostüme und sind sich für kein Wortspiel zu schade. Die Themen werden farbenfroh, schrill und mit schnellen Schnitten verpackt, denn offen un’ ehrlich steht nicht nur für investigative Recherche, sondern auch für unfassbar viel Spaß! offen un’ ehrlich ist informativ, bunt und für die richtige Portion an Cat Content immer mit Katze am Ende. 

Auszeichnungen:

  • Im November 2021 gewann offen un’ ehrlich den „Medienprojektpreis“ des „Otto Brenner Preises für kritischen Journalismus“.
  • offen un’ ehrlich wurde mit dem Grimme-Preis 2022 in der Rubrik „Kinder und Jugend“ ausgezeichnet.

Einen Einblick in das Format gibt es hier:

Stab

  • Regie
    • Robert Hecklau
    • Robin Zehm
  • Hauptdarsteller:innen
    • Robert Hecklau
    • Kim Stoppert
    • Daniel Sondergeld
  • Redaktion
    • Robert Hecklau
    • Daniel Sondergeld
    • Stefanie Vékony
    • Laura Erbe-Rullang
    • Franziska Rehn
    • Melina Schumitz
    • Lenja Hülsmann (funk)
  • Kamera und Ton
    • Robin Zehm
  • Produktion
    • SR für funk

WUMMS

Kategorie: Unterhaltung / Sport / Satire

Darum geht es: WUMMS greift humorvoll und satirisch die Themen des Sports auf und verwandelt sie in Videos, Songs oder Memes für YouTube, Instagram, Facebook und TikTok. Egal ob sie Neymars Stuntkünste besingen oder Werders Tränen nach dem Abstiegskampf aufwischen, eins ist es immer: voll auf die Elf.

Und das sagen die Macher: WUMMS ist ein Statement: für Herzblut, gegen Kommerz. Für Fairness, gegen Hass und Gewalt. Aber mit Boateng als Nachbar. 

Wie seid Ihr auf die Idee zu Eurem Format gekommen? Durch aufwendige, statistikbasierte, zielgruppenorientier… beim Bier in der Fußballkneipe.

Auszeichnungen:

  • WUMMS wurde für das Video Monsters of Kreisklasse: Religionen mit dem Civis Medienpreis 2019 in der Kategorie „CIVIS DIGITAL SPECIAL Fußball und Integration“ ausgezeichnet.

Einen Einblick in den Kanal gibt es hier:

Stab

  • Creator
    • Freddy Radeke
    • Jakob Leube
    • Dennis Kaupp
    • Jesko Friedrich
    • Maximilian Kamp
    • Ole Sudmann
    • Ben Safier
  • Autoren
    • Jean-Luc Pignon
    • Maximilian Kamp
    • Arne Helms
    • Marcel Stober
  • Redaktion
    • Andreas Neumann
    • Dominique Ziesemer
    • Jan-Henrik Wiebe (funk)
  • Content Supervisor
    • Jean-Luc Pignon
    • Maximilian Kamp
  • Produktionsleitung
    • Nora Wehrhahn
    • Miriam Rumohr
  • Produktion
    • NDR und Radio Bremen für funk
  • Cutter
    • Henrik Paro
    • Jurek Veit
    • Danny Breuker

Die Frage

Kategorie: Orientierung / Information / Reportage

Darum geht es: Es gibt diese großen, kniffligen Fragen, auf die es keine einfachen Antworten gibt. Das Team von Die Frage schreckt das nicht ab. Mehrere Wochen vertiefen sich Frank Seibert und Lisa-Sophie Scheurell als Reporter:in in ein Thema. Dabei bekommen sie nicht nur einen sehr tiefen Einblick in das Leben und die Erfahrungen der Menschen, die sie in ihren Filmen kennenlernen, sondern auch in ihre Psyche: Wie lebt jemand damit, zwei Menschen bei einem Autounfall getötet zu haben? Warum gibt sich eine junge Frau selbst die Schuld an einer Vergewaltigung? Was geht in einer jungen Mutter vor, die ihr Kind zur Adoption freigibt? Woraus schöpft jemand Hoffnung, der unheilbar krank ist? Oder wie lebt ein Mensch mit multiplen Persönlichkeiten?

Das Team stellt die User:innen dabei nicht einfach vor ein Rechercheergebnis, sondern zeigt in ihren Doku-Reihen verschiedene Perspektiven und Dimensionen von Fragen wie: Wie gehen wir mit Schuld um? Wie weit kann Liebe gehen? Oder: Wie lebe ich mit einer schweren Krankheit? Frank und Lisa-Sophie wollen Menschen ermöglichen, ihre Geschichte zu erzählen, sie wollen Tabus in Frage stellen, sich eine eigene Meinung bilden und einen tieferen Einblick bekommen – auch wenn sie dabei manchmal an ihre persönlichen Grenzen stoßen. 

Die Community ist immer ein wichtiger Teil von Die Frage: Diskussionen unter den Filmen führen die Geschichten fort, Themen entstehen im Austausch mit den User:innen, Protagonist:innen kommen aus der Community selbst und in einigen interaktiven Folgen entscheiden die Zuschauer:innen selbst über die Fragen eines Interviews oder sogar den Ausgang einer Geschichte.

Das sagt Frank dazu: „Ich glaube, dass sich Menschen vor allem dann öffnen, wenn man seine eigenen Gedanken und Unsicherheiten als Reporter nicht versteckt. Deshalb will ich das auch vor der Kamera zulassen und meine Sicht auf die Dinge offen und ehrlich mitteilen.“

Und das sagt Lisa-Sophie: Die Frage behandelt ein großes Thema immer über mehrere Wochen und kann so Protagonist:innen mit verschiedenen Sichtweisen zu einem Thema treffen. Dabei lerne ich immer etwas Neues, komme aus meiner Blase raus und hinterfrage mich und meine Haltung. Diese Denkanstöße möchte ich auch an unsere Community weitergeben.“ 

Auszeichnungen:

Formattrailer Die Frage:

Stab

  • Reporter
    • Frank Seibert
    • Lisa-Sophie Scheurell
  • Redaktion
    • Patrick Abele (funk)
    • Florian Meyer-Hawranek
    • Samira Schütz
    • Michael Bartlewski
    • Teresa Fries
  • Produktion
    • BR für funk

Y-Kollektiv

Kategorie: Information / Reportage / Meinung

Darum geht es: Die Reporter:innen vom Y-Kollektiv zeigen die Welt, wie sie sie erleben – überall und zu jeder Uhrzeit. Einmal wöchentlich werfen Journalis:innen in Web-Dokus und Reportagen auf YouTube und Facebook ihren ganz eigenen Blick auf die Welt. Echt, nah, menschlich und subjektiv. Das Y-Kollektiv begleitet einen radikalen Tierschützer bei seiner Arbeit gegen Massentierhaltung in den Schweinestall, erfährt wie die erste Rikscha-Fahrerin Pakistans jeden Tag Breitseite von ihren männlichen Kollegen bekommt und erlebt die dramatische Rettung von Flüchtlingen auf dem Mittelmeer.

Das Y-Kollektiv gibt es auch als Podcast. Mehr Infos gibt es auf der Formatseite.

Danke für 1 Million Abonnent:innen | Y-Kollektiv

Und das sagt das Kollektiv dazu: Wir mögen subjektive, menschliche Geschichten über die großen Themen unserer Zeit. Hier bekommt ihr also nicht das, was ihr sowieso schon den ganzen Tag in eurem Stream seht. Wir schauen uns um, links und rechts, und marschieren nicht quer durch den Mainstream. Unsere Dokus und Reportagen provozieren und spalten, sie erregen und bestürzen; sie sind nicht immer objektiv, aber immer ehrlich. Wir erzählen die Geschichten so, wie wir sie erleben. Und nicht anders!

Auszeichnungen:

Stab

  • Macher:innen
    • Christian Tipke
    • Dennis Leiffels
    • Manuel Möglich
    • Julia Rehkopf
    • Lea Semen
    • Alina Schulz
    • Alexander Tieg
  • Redaktion
    • Marcello Bonventre (Radio Bremen)
    • Jochen Grabler (Radio Bremen)
    • Gabriel Cacic (funk)
  • Produktion
    • Sendefähig GmbH im Auftrag von Radio Bremen für funk