Login

Deutschland3000

Kategorie: Politik / Gesellschaft / Orientieren

Für Fans von: Jäger & Sammler, Neo Magazin Royale, Quer

Darum geht es:
 Politik in Deutschland? Es ist kompliziert. Trotzdem soll man zu allem direkt eine Meinung haben: Obergrenze, ja oder nein? Müssen wir wirklich alle studieren? Wie sollen wir mit der AfD umgehen? Warum sind so viele Deutsche arm, obwohl wir eines der reichsten Länder der Welt sind? Nimmt die Politik junge Menschen nicht ernst? Wie sicher ist Deutschland wirklich? Komplette Überforderung!

In wöchentlichen Videos zum politischen und gesellschaftlichen Tagesgeschehen sucht „Deutschland3000“ Antworten. Witzig, schnell, gut recherchiert – mit unverwechselbarem Look and Feel. Auf Facebook und YouTube bietet das Format eine Mischung aus Fakten, Haltung und Humor und hilft jungen Menschen, sich eine eigene Meinung zu bilden. Und das endlich mal mit einer Frau vor der Kamera! Frontfrau Eva Schulz verbindet Seriosität und Witz, Mut und Ehrlichkeit. Sie stellt unbequeme Fragen, bringt überraschende Argumente und scheut sich nicht, Stellung zu beziehen. Denn: 2018 ist keine Zeit für keine Meinung!

Über die Macherin: Eva Schulz (27) ist Reporterin und Moderatorin. Sie experimentiert besonders gern mit Social Media und Apps und probiert aus, wie man auf Facebook, Snapchat und co. Geschichten erzählen und Wissen vermitteln kann. Deutschland3000 ist ihr Herzblutprojekt: „Es gibt im Netz einfach nicht genug Orte, wo ich als junger Mensch hinschauen kann, um mir eine Meinung zum politischen Geschehen zu bilden!“ Jetzt macht sie’s halt selbst  ¯\_(ツ)_/¯

Dabei hat sie schon bereits vorher für funk den Snapchat-Kanal „Hochkant“ mit konzipiert, auf dem tagesaktuelle Nachrichten für junge User aufbereitet werden. Schulz schrieb Kolumnen für Jetzt.de und Zeit Campus, entwickelte die erste deutsche Ausgabe von Wired mit und war für das junge TV-Magazin „Klub Konkret“ (EinsPlus / ARD) als Reporterin unterwegs. Danach verbrachte sie ein halbes Jahr als Trialogue of Cultures Fellow in Jerusalem und Tel Aviv. Letztes Jahr wurde sie vom Medium Magazin als Unterhaltungsjournalistin des Jahres 2017 ausgezeichnet.

Eva Schulz hat Kommunikation, Kultur und Wirtschaft an der Zeppelin Universität studiert und ihre Abschlussarbeit über Innovationsverhinderung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen geschrieben (tl;dr: It’s a mess.). Nach einem Forschungsaufenthalt als Media Fellow an der Duke University in Durham, North Carolina, studierte sie ein Masterprogramm in Urban Studies und reiste dafür zwei Semester lang durch Europa.

Stab


  • Host & Redaktionsleitung
    • Eva Schulz
  • Produktion
    • Labo-M für funk
  • CvD
    • Hanne Bohmhammel
  • Redaktion
    • Claire Cruse
    • Erik Koszutat
    • Shalin Rogall
  • Community Management
    • Christian Fuchs
  • Schnitt
    • Ángel Garcia Giménez